Immobiliengutachter Düsseldorf-Bilk

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung im Düsseldorfer Stadtteil Düsseldorf-Bilk durch. Wir erstellen u.a. für den Bereich Düsseldorf-Bilk Mietwertgutachten und Marktwertgutachten

Immobilienmarkt Düsseldorf-Bilk

Stadtbezirk: 3
Postleitzahl(en): 40221, 40223
Fläche: 5,56km²
Einwohner: 34.487 (31.12.2013)
Bevölkerungsdichte: 6.922 Einwohner/km² (Durchschnitt Düsseldorf: 2.816 Einwohner/km²)

Düsseldorf-Bilk ist in Düsseldorf von folgenden Stadtteilen umgeben: Flehe, Friedrichstadt, Hamm, Himmelgeist, Oberbilk, Unterbilk, Volmerswerth und Wersten.

Düsseldorf-Bilk

Friedel Frentrop / pixelio.de

Bundesstraßen, die durch das Stadtteilgebiet führen, sind die B1 (von der niederländischen bis polnischen Grenze), die B8 (von Emmerich in NRW bis Passau in Bayern) und die B326, die komplett auf Düsseldorfer Stadtgebiet liegt. Es gibt einen Bahnhof Bilk, an dem S-Bahnen halten. Er befindet sich allerdings auf dem Gebiet des Stadtteils Unterbilk. Im Stadtteil Bilk halten Busse sowie Stadt- und Straßenbahnen.

Immobilienpreise in Bilk

Für Ladenlokale in 1B-Lage von Düsseldorf lesen die Immobiliengutachter bei der IHK Düsseldorf nach, dass zwischen 20 und 70 Euro/m²/Monat zu zahlen sind, während in Stadtteillagen 12 bis 50 Euro/m²/Monat fällig sind. Büros in Zentrumslage kosten bei einfacher Ausstattung 7,50 bis 13 Euro/m²/Monat, während bei mittlerer Ausstattung 9 bis 18 und bei hoher Ausstattung 15,50 bis 26 Euro/m²/Monat fällig sind.

In Stadtrandlage zahlt man man bei einfacher Büroausstattung 6 bis 9 Euro/m²/Monat, während Büros mit mittlerer Ausstattung 8 bis 13,50 und mit hoher Ausstattung 11 bis 16,50 Euro/m²/Monat kosten. Für einfach ausgestattete Hallenflächen zahlt man 2,50 bis 4 Euro/m²/Monat, für Hallen mit mittlerer Ausstattung 3 bis 5 Euro/m²/Monat und für Hallen mit hoher Ausstattung 4,80 bis 6,50 Euro/m²/Monat. Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Immobiliendienstleisters CBRE:

• zahlt man für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40221 im Durchschnitt 7,30 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment werden durchschnittlich 15,33 Euro/m²/Monat fällig, während der Median bei 10 Euro/m²/Monat liegt.

• wird für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40223 eine Kaltmiete von 7,19 Euro/m²/Monat fällig, während Wohnungen im oberen Marktsegment 14,44 Euro/m²/Monat kosten. Der Median erreicht 10 Euro/m²/Monat.

Wohnen und Leben in Bilk

Bilk ist der einwohnerstärkste Stadtteil Düsseldorfs. Wir als Experten der Immobilienbewertung für Düsseldorf und Umgebung sehen Bilk aufgrund des Universitätsklinikums und der Heinrich-Heine-Universität als interessanten Standort für StudentInnen.

Duesseldorf.de beschreibt den von der Düssel durchflossenen Stadtteil als einen, der „trotz seiner zentralen Lage eine Reihe charmanter Parkanlagen, Gärten und Plätze zu bieten“ hat. Es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten, viele Kneipen und internationale Restaurants. Zur Kulturszene im Stadtteil gehören das Programm-Kino „Metropol“ sowie der ehemalige Industriekomplex Salzmannbau, in dem heute unter anderem die Jazz-Schmiede beheimatet ist.

Die Arbeitslosenquote im Stadtteil Bilk liegt bei 7,7%. Im Stadtbezirk 3 erreicht der Durchschnitt 9,9% und in Düsseldorf 10,1% (Stand: Ende 2015). In Düsseldorf-Bilk liegt die durchschnittliche Haushaltsgröße Ende 2015 bei 1,61. Dagegen erreicht die Haushaltsgröße im gesamten Stadtbezirk 3 eine Durchschnittsgröße von 1,59. Düsseldorf kommt insgesamt auf 1,79. Laut Statistik der Stadt Düsseldorf gibt es auf dem Gebiet von Bilk drei Grundschulen, eine Gesamtschule, eine Realschule, eine Förderschule und ein Gymnasium.

Die EinwohnerInnen des Stadtteils Bilk haben laut Statistischem Jahrbuch 2010 der Stadt Düsseldorf ein durchschnittliches Einkommen von 29.706€, wobei die Skala von 21.249€ in Flingern-Süd bis zu 82.719€ in Wittlaer reicht. Stadtteilzentrum ist der Bereich Aachener Straße/Suitbertusstraße.

Gewerbe

Die Broschüre „Passantenfrequenzzählung in den Düsseldorfer Stadtteilzentren“ stuft den Bereich Aachener Straße/Suitbertusstraße als C-Zentrum (großes Stadtteilzentrum) ein.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***