Immobiliengutachter Brakel

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Brakel sowie in der Region des Kreises Höxter durch.

Immobilienmarkt Brakel

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Detmold
Landkreis: Kreis Höxter
Postleitzahl(en): 33034
Einwohner: 16.586 (31. Dez. 2015)

Brakel ist eine Stadt mitten im Kreis Höxter. Sie liegt im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge und ist ausschließlich von anderen Kommunen des Kreises umgeben.

Brakel

Rainer Sturm / pixelio.de

13 Stadtbezirke befinden sich auf einer Fläche von 173,92 km². Die Bevölkerungsdichte von 95 EinwohnerInnen/km² liegt unter dem Durchschnitt des Kreises von 120 EinwohnerInnen/km². Die Immobiliensachverständigen in Brakel untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes in der Region Westfalen und Ostwestfalen-Lippe. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Ostwestfalen und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Immobilienpreise in Brakel

Laut Mietpreisatlas für Ostwestfalen 2015 der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld wird für Ladenlokale in innerstädtischer Lage von Brakel eine Miete von fünf bis elf Euro/m²/Monat fällig. Für Ladenlokale in Ortsteilzentren sehen die Immobiliensachverständigen vier bis sechs Euro/m²/Monat. Die Miete für Büros liegt zwischen 4,50 und 6,50 Euro/m²/Monat, während für Lager- und Produktionsflächen 1,50 bis 3,50 Euro/m²/Monat fällig werden.Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Unternehmens CBRE kosten Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 33034 eine Kaltmiete von 3,60 Euro/m²/Monat, während im oberen Marktsegment 6,03 Euro/m²/Monat fällig sind. Der Median liegt bei 4,49 Euro/m²/Monat.

Wohnsatndort Brakel

Als Experten der Immobilienbewertung in Brakel und Umgebung sehen wir die reizvolle Landschaft des Teutoburger Waldes als einen Vorteil des Wohnorts. Brakel ist ein staatlich anerkannter Luftkurort und lädt zur Naherholung in Erholungsorte wie Bellersen und Gehrden ein. Der Naherholung dient auch der Kurpark „Kaiserbrunnen“ mit seinen Grünanlagen, Teichen und Waldwanderwegen.

Sehenswert sind im Stadtgebiet beispielsweise das 1750 erbaute Schloss Rheder sowie das Kulturmusterdorf Bökendorf mit der Freilichtbühne, wo neben Märchenspielen und anderen Kinderstücken auch „Schauspiele, Komödien und Musicals für Erwachsene“ aufgeführt werden. Weitere Sehenswürdigkeiten: das aus Weidenruten gebaute „Weidenpalais im Nethetal“ und das nahegelegene Schloss Hinnenburg. Brakel bietet seinen EinwohnerInnen ein Hallen- und ein Sommerbad (Freibad). Es gibt einen Generationenpark mit Spiel- und Sportmöglichkeiten sowie einen Rundwanderweg mit Aussichts- und Ruhepunkten. Skifreunde können im Winter die Langlauf-Loipe im Stadtwald Modexen nutzen.

Zur Kulturlandschaft Brakels gehören das Stadtmuseum, Heimatstuben in Erkeln und Gehrden sowie ein Husarenmuseum und das sogenannte Urdorf-Museum, das „die Welt der Germanen vor 2000 Jahren in Gegensatz zu den Umwelt- und sozialen Problemen der Gegenwart“ stellt. Ein zentraler Ort in der Kernstadt ist die Stadthalle als Tagungs- und Veranstaltungszentrum. Zum Einkaufen bieten sich das Haupt-Geschäftszentrum im historischem Stadtkern sowie der Ergänzungsbereich an der „Warburger Straße“ an.

In Brakel findet man vier Grundschulen, eine Gesamtschule und eine (auslaufende) Hauptschule, zudem gibt es zwei Realschulen, drei Gymnasien (eins privat) und zwei Förderschulen. Darüber hinaus findet man in Brakel auch zwei Berufskollegs und eine Außenstelle der Fachhochschule für Finanzen Nordkirchen.

Zahlen zu den Berufspendlerströmen liefern Angaben des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus 2014. Demnach gab es in Brakel 2013 insgesamt 3.942 berufliche EinpendlerInnen und 4.290 AuspendlerInnen. 879 der AuspendlerInnen pendelten nach Höxter, 723 nach Bad Driburg, 584 nach Paderborn und 210 nach Steinheim. Der Kreis Höxter hatte im November 2016 eine Arbeitslosenquote von 4,6%. NRW kam damals auf durchschnittlich 7,4% und Deutschland im Durchschnitt auf 5,7%.

Wirtschaftsstandort

Wir als Immobiliensachverständige für Brakel und Umgebung sehen die Nachbarschaft zur Kreisstadt Höxter als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Hinzu kommt der Status als Luftkurort, der Erholungssuchende lockt und die Basis für touristische Angebote schafft.

Brakel verweist ansiedlungswillige Unternehmer auf das Gewerbegebiet „Brakel-West/Riesel“ (Stand 12/2016). Die Stadt hat 2016 einen Hebesatz der Grundsteuer B von 429% und einen Gewerbesteuer-Hebesatz von 417%. Der Kaufkraftindex liegt laut Daten der Michael Bauer Research GmbH, die von der IHK Ostwestfalen veröffentlicht wurden, 2016 bei 84,5. Die Einzelhandelszentralität erreicht 86,7. Kaufkraft fließt also ins Umland ab.

Lage und Verkehr

Brakel ist umgeben von den Städten Bad Driburg, Beverungen, Borgentreich, Höxter, Marienmünster und Willebadessen. Die Stadt ist etwa 111 Kilometer von Münster entfernt. Bis nach Osnabrück sind es 99 Kilometer und bis Hamm 95 Kilometer. Die Entfernung von Brakel bis Paderborn beträgt 30 Kilometer und bis Bielefeld 56 Kilometer. Göttingen und Brakel sind 55 Kilometer voneinander entfernt, während Kassel 49 Kilometer weit weg ist.

Einen Autobahnanschluss bieten die Auffahrten Rheda-Wiedenbrück auf die A2 (Oberhausen bis Kloster Lehnin), Paderborn auf die A33 (Osnabrück bis Bad Wünnenberg) und Warburg auf die A44 (Aachen bis Hessisch-Lichtenau). Bundesstraßen auf dem Stadtgebiet sind die B64 (Telgte bis Seesen) und die B262 (Blomberg bis Lahntal). Brakel besitzt zudem einen Bahnhof, an dem die Regionalbahn RB84 (Eggebahn von Paderborn bis Kreiensen) hält.

Beim ÖPNV ist Brakel Teil des Nahverkehrsbunds Paderborn/Höxter, der wiederum Mitglied im Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) ist. Die Station Bahnhof/Schulzentrum dient als ein Knotenpunkt des Busverkehrs. Flughäfen in gut erreichbarer Nähe sind Hannover-Langenhagen, Kassel-Calden und Paderborn-Lippstadt. Noch näher liegt der kleine Verkehrslandeplatz Höxter-Holzminden.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Brakel beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***