Immobiliengutachter Emmerich am Rhein

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Emmerich sowie in der Region Düsseldorf und am Niederrhein durch.

Emmerich am Rhein

Dieter Schütz / pixelio.de

Die Immobiliensachverständigen in Emmerich untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes am Niederrhein. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Niederrheins und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Im Immobilienmarkt von Emmerich am Rhein

beobachtet der Immobiliengutachter eine gewisse Fluktuation. Diese lässt sich mit der unmittelbaren Nähe der Stadt zur niederländischen Grenze begründen. Viele Polen kommen in die Hansestadt, um in den Niederlanden zu arbeiten. Nicht selten handelt es sich dabei um Menschen mit guten Berufen, wie beispielsweise Ingenieure oder Ärzte. Allerdings macht sich hier eine gewisse Unbeständigkeit auf dem Wohnungsmarkt breit, denn viele Polen bleiben nur für eine gewisse Zeit in der Stadt. So gibt es, laut einer Studie, im Ort die meisten leer stehenden Wohnungen im gesamten Kreis Kleve. Allerdings ist die Exaktheit der Studie mit Zweifeln besetzt, da einige nicht offiziell in Emmerich gemeldete Polen die Statistik verwischen könnten. Fakt ist auf jeden Fall eines: Im Stadtgebiet gibt es viele alte und stark verfallene Immobilien, die seit dem Krieg nicht mehr saniert wurden. Angesichts dieser Tatsache bewegen sich hier die Immobilienwerte im unteren Segment. So liegen die Kaufpreise der Immobilien in Emmerich unter dem bundesweiten Durchschnitt. Mit der Sanierung der Objekte könnte jedoch eine Steigerung der Immobilienwerte erreicht werden. In Zukunft werden im Ort viele altersgerechte und barrierefreie Wohnungen gebaut. Ebenso setzt die Stadt viel auf die Modernisierung der Immobilien und das Erreichen einer besseren Energieeffizienz, was dem Immobilienmarkt in Emmerich durchaus mehr Erfolg versprechen könnte.

Bei Emmerich am Rhein handelt es sich um eine Hansestadt

im Bundesland Nordrhein-Westfalen, die dem Kreis Kleve angehört. Mit ihren etwa 30.000 Einwohnern zählt sie zu den kreisangehörigen Städten mittlerer Größe. Auf einer Fläche von etwa 80 Quadratkilometer ist sie in sieben Ortsteile aufgeteilt, welche die Namen Elten, Hüthum, Borghees, Klein-Netterden, Dornick, Vrasselt und Praest tragen. Die Hansestadt, mit ihrer unmittelbaren Nähe zum Rhein, liegt direkt an der Grenze zu den Niederlanden. Das Stadtgebiet ist von vielen Wäldern und Wiesen geprägt und zeichnet sich durch ein großes Naherholungsangebot aus. Dominierende Wirtschaftszweige der Stadt sind das produzierende Gewerbe und die Logistik. Aufgrund der attraktiven Konditionen und Standortfaktoren der Gewerbegebiete im Ort, haben sich ebenso Unternehmen anderer Wirtschaftsbereiche hier angesiedelt. So sind in der Gegend auch die Chemie- und Lebensmittelindustrie, der Anlagenbau und die Papier- und Holzverarbeitung zu Hause. Die zum Regierungsbezirk Düsseldorf gehörige Stadt ist Mitglied der Rheinischen Hanse und des deutsch-niederländischen Zweckverbandes Euregio Rhein-Waal.

Obwohl Emmerich am Rhein durch einen Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg

fast vollständig zerstört wurde, hat die Stadt sich heute landschaftlich und kulturell zu einem schönen Erholungsort entwickelt, der von vielen Wiesen und Feldern gezeichnet ist. Mit ihrer Rheinpromenade, den umliegenden Naturschutzgebieten und dem Erholungsort Elten lädt die Stadt zum Wandern und Radfahren ein. Ebenso trifft man im Ort auf die Rheinbrücke Emmerich, die sich über den Rhein erstreckt und als längste Hängebrücke Deutschlands gilt. Wegen ihrer Ähnlichkeit zur Golden Gate Bridge in San Francisco wird sie umgangssprachlich als „Golden Gate vom Niederrhein“ bezeichnet. Auch an Kultur- und Sehenswürdigkeiten mangelt es in der grünen Stadt nicht. So sticht der Ort durch das Rheinmuseum hervor, in welchem unter anderem zahlreiche Schiffsmodelle und eine stadtgeschichtliche Sammlung ausgestellt sind. Stadttheater, Bibliotheken, Galerien und Konzertveranstaltungen in den vielen Kirchen runden das kulturelle Profil der Stadt ab. In der Hansestadt befinden sich zudem zahlreiche Sakralbauwerke, wie die Christuskirche, die Heilig-Geist-Kirche, die St.-Martini-Kirche oder die Apostolische Kirche am Stadtgarten. Das Herrenhaus Schlößchen Borghees stellt das Kulturzentrum der niederrheinischen Stadt dar. Im Stadtkern trifft man auf sehenswerte und historische Backsteinhäuser, die mit ihren Giebeln an die geschichtliche Vergangenheit erinnern. Die Umgebungsgemeinden von Emmerich am Rhein sind Zevenaar, Montferland, Oude IJsselstreek, Rijnwaarden, Rees, Kleve und Kalkar.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Emmerich am Rhein beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***