Immobiliengutachter Düsseldorf-Friedrichstadt

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung im Düsseldorfer Stadtteil Friedrichstadt durch. Wir erstellen u.a. für den Bereich Friedrichstadt Mietwertgutachten und Marktwertgutachten

Immobilienmarkt Düsseldorf-Friedrichstadt

Stadtbezirk: 3
Postleitzahl(en): 40210, 40212, 40213, 40215, 40217
Fläche: 1,0km²
Einwohner: 18.675 (31.12.2013)
Bevölkerungsdichte: 18.675 Einwohner/km² (Durchschnitt Düsseldorf: 2.816 Einwohner/km²)

Mit 18.675 Einwohner/km² ist der kleine Stadtteil derjenige von Düsseldorfs Stadtteilen mit der höchsten Bevölkerungsdichte. Er grenzt an die Stadtteile Bilk, Carlstadt, Oberbilk, Stadtmitte und Unterbilk.

Düsseldorf Friedrichstadt

Wolfgang Habel / pixelio.de

Auf dem Stadtteilgebiet liegt der S-Bahnhof Friedrichstadt. Die hier haltenden S-Bahnen binden Friedrichstadt beispielsweise an den Düsseldorfer Hauptbahnhof sowie an Dormagen, Hagen, Köln, Mönchengladbach und Wuppertal an. Diverse Straßenbahnen und Busse sind weitere Bestandteile des ÖPNV im Stadtteil.

Immobilienpreise in Friedrichstadt

Für Ladenlokale in 1B-Lage von Düsseldorf lesen die Immobiliengutachter bei der IHK Düsseldorf ab, dass man zwischen 20 und 70 Euro/m²/Monat zahlt, während in Stadtteillagen 12 bis 50 Euro/m²/Monat fällig sind. Laut Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ kostet die Ladenlokalmiete im Bereich „Bilker Bahnhof/ Friedrichstraße-Süd“ im Durchschnitt 15 bis 25 Euro/m²/Monat.

Büros in Zentrumslage kosten bei einfacher Ausstattung 7,50 bis 13 Euro/m²/Monat, während bei mittlerer Ausstattung 9 bis 18 und bei hoher Ausstattung 15,50 bis 26 Euro/m²/Monat fällig sind. In Stadtrandlage zahlt man man bei einfacher Büroausstattung 6 bis 9 Euro/m²/Monat, während Büros mit mittlerer Ausstattung 8 bis 13,50 und mit hoher Ausstattung 11 bis 16,50 Euro/m²/Monat kosten.

Für einfach ausgestattete Hallenflächen zahlt man 2,50 bis 4 Euro/m²/Monat, für Hallen mit mittlerer Ausstattung 3 bis 5 Euro/m²/Monat und für Hallen mit hoher Ausstattung 4,80 bis 6,50 Euro/m²/Monat. Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Immobiliendienstleisters CBRE:

• zahlt man für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40210 im Durchschnitt 5,95 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment werden durchschnittlich 17,39 Euro/m²/Monat fällig, während der Median bei 9,51 Euro/m²/Monat liegt.

• wird für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40212 eine Kaltmiete von 5,52 Euro/m²/Monat fällig, während Wohnungen im oberen Marktsegment 18,69 Euro/m²/Monat kosten. Der Median erreicht 9,98 Euro/m²/Monat.

• wird für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40213 eine Kaltmiete von 5,52 Euro/m²/Monat fällig, während Wohnungen im oberen Marktsegment 19 Euro/m²/Monat kosten. Der Median erreicht 11 Euro/m²/Monat.

• kosten Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40215 eine Kaltmiete von 6,50 Euro/m²/Monat und im oberen Marktsegment 14,73 Euro/m²/Monat. Der Median erreicht 9,33 Euro/m²/Monat.

• wird für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40217 eine Kaltmiete von 7,58 Euro/m²/Monat fällig, während Wohnungen im oberen Marktsegment 16,05 Euro/m²/Monat kosten. Der Median erreicht 10 Euro/m²/Monat.

Wohnen und Leben in Friedrichstadt

Wir als Immobiliensachverständige für Düsseldorf und Umgebung sehen Düsseldorf-Friedrichstadt als einen Stadtteil, der besonders junge EinwohnerInnen anzieht, was an der Nähe zur Innenstadt und zu Hochschulen liegt. Die Attraktivität für junge Singles merkt man auch an der durchschnittlichen Haushaltsgröße, die laut Statistik der Stadt Düsseldorf bei 1,49 liegt. Zum Vergleich: Der Durchschnitt des Stadtbezirks 3 liegt bei 1,59 und für ganz Düsseldorf ergibt sich eine durchschnittliche Haushaltsgröße von 1,79.

Friedrichstadt entstand einst am Reißbrett und ist heute laut Duesseldorf.de von schönen und gefragten Altbauten geprägt, insbesondere rund um den Fürstenplatz. Zur Kulturlandschaft im Stadtteil gehören das Ständehaus als Dependance der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen sowie das Takelgarn-Theater und das Forum Freies Theater Düsseldorf. Ein bedeutendes sakrales Bauwerk ist in Friedrichstadt die Kirche St. Antonius, die als größte Kirche der Stadt gilt.

Die Arbeitslosenquote erreicht im Stadtteil Friedrichstadt 10,6%, während die Quote im Stadtbezirk 3 bei 9,9% und in Düsseldorf bei 10,1% liegt. In Düsseldorf-Friedrichstadt gibt es laut Statistik der Stadt Düsseldorf drei Grundschulen und jeweils eine Real- und eine Hauptschule. Laut Statistischem Jahrbuch 2010 liegt das Durchschnittseinkommen im Stadtteil bei 26.933€, wobei die Bandbreite von 21.249€ in Flingern-Süd bis 82.719€ in Wittlaer reicht. Ein Stadtbereichszentrum in Friedrichstadt ist laut Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ der Bereich „Bilker Bahnhof/ Friedrichstraße-Süd“.

Gewerbe

Im Stadtteil Friedrichstadt befindet sich im LVA-Hauptgebäude der Hauptsitz der Deutschen Rentenversicherung Rheinland.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***