Immobiliengutachter Düsseldorf-Garath

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung im Düsseldorfer Stadtteil Garath durch. Wir erstellen u.a. für den Bereich Garath Mietwertgutachten und Marktwertgutachten

Immobilienmarkt Düsseldorf-Garath

Stadtbezirk: 10
Postleitzahl(en): 40593, 40595
Fläche: 3,64km²
Einwohner: 18.500 (31.12.2014)
Bevölkerungsdichte: 5.082 Einwohner/km² (Durchschnitt Düsseldorf: 2.816 Einwohner/km²)

Der Stadtteil Düsseldorf-Garath gehört zu den südlichsten Stadtteilen von Düsseldorf. Er grenzt an Benrath, Hellerhof und Urdenbach auf dem Düsseldorfer Stadtgebiet.

Düsseldorf Garath

Gischott / pixelio.de

Weitere Nachbarn Garaths sind die Städte Hilden und Monheim am Rhein. Die Anschlussstelle „Düsseldorf-Garath“ bindet den Stadtteil an die A59 an, die in Teilstücken von Dinslaken bis Bonn-Ost führt. Auf dem Stadtteilgebiet befindet sich zudem ein Teilstück der Bundesstraße B8 (Emmerich bis Passau). Anschluss ans Schienennetz bietet der Haltepunkt Düsseldorf-Garath, an dem die S-Bahnen S6 (von Essen über Düsseldorf, Langenfeld und Leverkusen bis Köln) und S68 (von Wuppertal über Erkrath und Düsseldorf bis Langenfeld) halten. Buslinien ergänzen den Schienenverkehr beim ÖPNV.

Immobilienpreise in Garath

Für Ladenlokale in 1B-Lage von Düsseldorf lesen die Immobiliengutachter bei der IHK Düsseldorf ab, dass zwischen 20 und 70 Euro/m²/Monat gezahlt werden, während in Stadtteillagen 12 bis 50 Euro/m²/Monat fällig sind. Laut Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ liegt die durchschnittliche Kaltmiete für Ladenlokale in Garath-Mitte bei 10 bis 16 Euro/m²/Monat.

Für Büros in Stadtrandlage zahlt man in Düsseldorf bei einfacher Büroausstattung 6 bis 9 Euro/m²/Monat, während Büros mit mittlerer Ausstattung 8 bis 13,50 und mit hoher Ausstattung 11 bis 16,50 Euro/m²/Monat kosten. Für einfach ausgestattete Hallenflächen zahlt man in Düsseldorf 2,50 bis 4 Euro/m²/Monat, für Hallen mit mittlerer Ausstattung 3 bis 5 Euro/m²/Monat und für Hallen mit hoher Ausstattung 4,80 bis 6,50 Euro/m²/Monat. Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Immobiliendienstleisters CBRE:

• kosten Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40593 im Durchschnitt 5,46 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment zahlt man durchschnittlich 12,50 Euro/m²/Monat, während der Median bei 9,00 Euro/m²/Monat liegt.

• kosten Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40595 im Durchschnitt 5,29 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment zahlt man durchschnittlich 8,85 Euro/m²/Monat, während der Median bei 7,87 Euro/m²/Monat liegt.

Wohnen und Leben in Düsseldorf-Garath

Als Immobiliensachverständige für Düsseldorf und Umgebung sehen wir die gute Verkehrsanbindung als einen Vorteil des Wohnorts Garath. Namensgeber des Stadtteils ist das Schloss Garath, das heute als Standort für Berater und Dienstleister, allerdings auch als kultureller Veranstaltungsort genutzt wird. Ein privater Investor habe dafür gesorgt, dass „hier eine bekannte Adresse für kammermusikalische Konzerte entstanden ist“, heißt es auf der städtischen Website Düsseldorfs.

Ein weiteres sehenswertes Bauwerk in Garath ist die nach Plänen von Gottfried Böhm erbaute Kirche St. Matthäus. Einer attraktiven Freizeitgestaltung dient die Freizeitstätte Garath als das größte Bürgerhaus von Düsseldorf. Es zieht auch bekannte KünstlerInnen an. Insgesamt präsentiert sich Garath nicht einheitlich: Prägend sind einerseits Siedlungen mit Reihen- und Hochhäusern und die relativ hohe Bevölkerungsdichte, andererseits ist Garath ein Stadtteil mit schönen Naturflächen wie den Rheinauen und dem Garather Forst.

Die Arbeitslosenquote erreicht in Garath 18,8 %, während sie im gesamten Stadtbezirk 10 durchschnittlich bei 15,7% und in ganz Düsseldorf bei 10,1% liegt (Stand: 31.12.2015). Die durchschnittliche Haushaltsgröße beträgt in Garath 2,11. Im gesamten Stadtbezirk 10 liegt der Durchschnitt bei 2.15. Ganz Düsseldorf kommt auf einen Durchschnittswert von 1,8.

In Garath gibt es fünf Grundschulen sowie eine Hauptschule und eine Förderschule. Laut Angaben im Statistischen Jahrbuch 2010 kam Garath 2010 auf ein Durchschnittseinkommen pro steuerpflichtigem Einwohner von 22.752€. Das war der zweitniedrigste Wert im Vergleich aller Düsseldorfer Stadtteile, bei denen die Bandbreite von 21.249€ in Flingern-Süd bis 82.719€ in Wittlaer reichte.

Das Stadtteilzentrum von Garath ist Garath-Mitte. Die Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ sieht den Fokus der dort ansässigen Einzelhändler auf der Nahversorgung, da „auf über der Hälfte der Gesamtverkaufsfläche von ca. 5.000 m²“ Nahrungs- und Genussmittel angeboten werden. Teilweise reiche das Angebot aber auch darüber hinaus.

Gewerbe

Laut Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ schneidet Garath-Mitte bei der Frequentierung des Standortes im stadtweiten Vergleich sehr gut ab und nimmt einen der vorderen Ränge ein.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***