Immobiliengutachter im Kreis Wesel

Die Immobiliensachverständigen Kirchner, Binder und Neugebauer bewerten Immobilien im Kreis Wesel sowie in der Region Niederrhein.

Immobilienmarkt Kreis Wesel

Der Kreis Wesel am Niederrhein liegt

Dinslaken

fotomax / pixelio.de

in einem insgesamt ländlichen und verkehrsmäßig eher ruhigen Teil des Regierungsbezirks Düsseldorf. Auf tausend Quadratkilometern wohnen hier in den dreizehn Städten und Gemeinden etwa vierhundertsechzigtausend Einwohner. Die gleichnamige Kreishauptstadt ist mit sechzigtausend Einwohnern die nach Moers und Dinslaken drittgrößte Stadt. Xanten ist einer der ersten staatlich anerkannten Erholungsorte im Landkreis gewesen. Einige Dutzend Naturschutzgebiete erstrecken sich auf mehr als zehn Prozent der Kreisfläche. Stadt- und Kreisverwaltungen sind unisono darauf bedacht, den landschaftlich reizvollen Charakter zu pflegen und zu erhalten. Das hat positive Auswirkungen auch auf den Immobilienmarkt und die damit verbundenen Immobilienwerte. Der Kreis Wesel beherbergt die Städte und Gemeinden: Dinslaken, Hamminkeln, Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Voerde (Niederrhein), Wesel, Xanten, Alpen, Hünxe, Schermbeck und Sonsbeck.

Die Immobilienwerte, also die Kauf- und Mietpreise für Immobilien,

sind momentan noch recht niedrig; sie steigen jedoch im Jahresrhythmus, je nach Stadt und Lage, um fünf bis acht Prozent. Heutzutage beträgt der durchschnittliche Kaufpreis je Quadratmeter Wohnfläche ab tausendzweihundert Euro aufwärts. Absehbar ist schon jetzt, dass zum nächsten Jahrzehntwechsel die Grenze von zweitausend Euro überschritten wird. Der Haus- und Grundstücksmarkt im Kreisgebiet Wesel konzentriert sich in erster Linie auf Kaufobjekte von Häusern und Wohnungen. Die ländliche Lage bringt es mit sich, dass bei Teilungen und Parzellierungen nicht um jeden Quadratmeter gefeilscht zu werden braucht. Das freistehende Haus am Rande der Stadt in einem der vielen Neubaugebiete wird automatisch auf einem dementsprechend großen Grundstück geplant. Terrasse, Gartenfläche, Doppelgarage oder großer Carport sind eher eine Selbstverständlichkeit. In Großstädten oder Ballungsgebieten wären solche Bauplanungen kaum denkbar.

Der Rhein fließt durch die Städte Rheinberg, Voerde, Wesel und Xanten.

Häuser in Flussnähe bieten viel Abgeschiedenheit von der Alltagshektik in den Stadtzentren. Dementsprechend schwanken auch die Baupreise im Kreisgebiet innerhalb der einzelnen Städte. Ein Haus zu mieten ist schwierig bis hin zu kaum möglich. Die ein- oder zweigeschossigen Häuser werden wechselweise von mehreren Generationen bewohnt. In Ausnahmefällen wird eine Etage nach der energetischen Sanierung vermietet, seltener jedoch das gesamte Haus. Mit sechs Euro Kaltmiete je Quadratmeter ist der Mietpreis im Landkreis Wesel recht günstig. Manche Städte aktualisieren jährlich ihren Mietspiegel und bieten so dem örtlichen Immobilienmarkt verlässliche Zahlen. Die gelten jedoch nicht für das gesamte Kreisgebiet, so dass hier Schwankungen, beispielsweise zwischen Hamminkeln im Norden und Moers oder Neukirchen-Vluyn im Süden, um einen Euro und mehr keine Seltenheit sind.

Eine weitere Besonderheit auf dem hiesigen Immobilienmarkt

ist das deutliche Übergewicht an Häusern gegenüber den Eigentumswohnungen. Auch hierfür ist ein Grund die insgesamt ländliche Gegend. Mehrfamilienhäuser sind Investitionen als Kapitalanlagen, während die eigentliche Wohnraumschaffung durch den Bau von Eigenheimen geschieht. Das sind Ein- oder Zweifamilienhäuser, in denen der Bauherr mit mehreren Generationen seiner Familie wohnt. Wenn Landkreis oder Städte von Wohnraum sprechen, dann ist in den meisten Fällen eine Schaffung von Wohnungseigentum gemeint. Die Grundstücke dafür werden erschlossen angeboten, und ein bis zwei Jahre später folgt der Einzug in die eigenen vier Wände.

Vor diesem Gesamthintergrund ist es nicht immer einfach,

im Kreis Wesel eine geeignete Mietwohnung am passenden Ort zu finden. Das Pendeln hin zum Arbeitsplatz ist in dieser Region deutlich aufwändiger als in anderen Landkreisen des Regierungsbezirkes. Auch deswegen geht das Bestreben hin zu eigenen Immobilien. Die müssen keineswegs immer neu gebaut werden. Häuser aus den letzten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts werden von den Eigentümern renoviert, energetisch erneuert und insgesamt modernisiert. Im Garten ist ein langjähriger Baum- und Strauchbestand schon vorhanden. Diese Immobilien werden zu einem guten Preis angeboten; meistens zum Kauf, hier und da aber auch zur langfristigen Miete. Dann muss allerdings auch mit einem Mietpreis von sieben Euro und mehr je Quadratmeter gerechnet werden, weil ein Teil der Sanierungskosten auf den Mieter umlagefähig ist. Dafür handelt es sich um ein schickes Häuschen im Grünen; und zwar dort, wo die Großstädter an den Wochenenden hinfahren, um sich zu erholen.

Wer im Kreis Wesel wohnt,

der hat diese Vorteile buchstäblich vor seiner Haustür.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***