Immobiliengutachter Düsseldorf-Lohausen

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung im Düsseldorfer Stadtteil Lohausen durch. Wir erstellen u.a. für den Bereich Lohausen Mietwertgutachten und Marktwertgutachten

Immobilienmarkt Düsseldorf-Lohausen

Stadtbezirk: 5
Postleitzahl(en): 40489
Fläche: 11,66km²
Einwohner: 3.991 (31.12.2013)
Bevölkerungsdichte: 342 Einwohner/km² (Durchschnitt Düsseldorf: 2.816 Einwohner/km²)

Düsseldorf-Lohausen befindet sich im Norden Düsseldorfs und ist Standort des Flughafens. Auf dem Düsseldorfer Stadtgebiet grenzt Lohausen an die Stadtteile Kaiserswerth, Kalkum, Lichtenbroich, Stockum und Unterrath.

Lohausen

uberlet / pixelio.de

Der Rhein trennt Lohausen von der Stadt Meerbusch. Außerdem ist die Stadt Ratingen ein Nachbar des Stadtteils. Aufgrund des Flughafens ist die Verkehrsanbindung von Lohausen ausgezeichnet. Angebunden ist er an die Autobahn A44 (von Aachen bis Hessisch Lichtenau), gut erreichbar ist auch die A52 (von Niederkrüchten bis Marl). Zudem durchläuft die Bundesstraße B8 (von Emmerich bis Passau) das Stadtteilgebiet. Anbindung an den Schienenverkehr bietet der Bahnhof Düsseldorf Flughafen, an dem mehrere Regionalexpress-Bahnen und Regionalbahnen halten. Sie binden den Stadtteil beispielsweise an Aachen, Dortmund, Essen, Münster und Köln an. Hinzu kommen S- und Stadtbahnen sowie Buslinien.

Immobilienpreise in Lohausen

Für Ladenlokale in 1B-Lage von Düsseldorf lesen die Immobiliengutachter bei der IHK Düsseldorf ab, dass zwischen 20 und 70 Euro/m²/Monat gezahlt werden, während in Stadtteillagen 12 bis 50 Euro/m²/Monat fällig sind. Für Büros in Stadtrandlage zahlt man man bei einfacher Büroausstattung 6 bis 9 Euro/m²/Monat, während Büros mit mittlerer Ausstattung 8 bis 13,50 und mit hoher Ausstattung 11 bis 16,50 Euro/m²/Monat kosten.

Für einfach ausgestattete Hallenflächen in Düsseldorf zahlt man 2,50 bis 4 Euro/m²/Monat, für Hallen mit mittlerer Ausstattung 3 bis 5 Euro/m²/Monat und für Hallen mit hoher Ausstattung 4,80 bis 6,50 Euro/m²/Monat. Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Immobiliendienstleisters CBRE

• wird für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40474 eine Kaltmiete von 5,86 Euro/m²/Monat fällig, während Wohnungen im oberen Marktsegment 19,75 Euro/m²/Monat kosten. Der Median erreicht 10,40 Euro/m²/Monat.

• kosten Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40489 im Durchschnitt 7,35 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment zahlt man durchschnittlich 16,82 Euro/m²/Monat, während der Median bei 10,01 Euro/m²/Monat liegt.

Wohnen und Leben in Düsseldorf-Lohausen

Als Immobiliensachverständige für Düsseldorf und Umgebung sehen wir die hervorragende Verkehrsanbindung als einen Vorteil des Wohnorts Düsseldorf-Lohausen. Prüfen muss man im Einzelfall, wie sehr sich mögliche Beeinträchtigungen durch Flugverkehr und Fluglärm bemerkbar machen. Düsseldorf nutzt aber Lärmschutzmaßnahmen und Lärmkontingentierungen, um solche Belästigungen in Grenzen zu halten.

Sieht man einmal vom Flughafen ab, hat Lohausen eine eher ländliche Atmosphäre. Die Wohnbebauung ist vor allem geprägt durch Ein- und Zweifamilienhäuser. Als Lohausener Sehenswürdigkeit gilt die katholische Kirche St. Mariä Himmelfahrt und eine Grünfläche im Stadtteil ist der Lantz’sche Park mit dem Herrenhaus und der Kapelle. Aber auch die Uferregion am Rhein ist ein gerne genutztes Ausflugsziel. Eine gute Adresse ist der Stadtteil Lohausen nicht zuletzt für Reiter, da sich hier diverse Reiterhöfe befinden.

Stadtteilzentrum von Lohausen ist die Niederrheinstraße, wo der Schwerpunkt des Einzelhandels laut IHK-Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ „eindeutig im Bereich der Versorgung mit Lebensmitteln und weiteren Waren des täglichen Bedarfs“ liegt. Die Arbeitslosenquote erreicht in Lohausen 5,7%, während sie im gesamten Stadtbezirk 5 durchschnittlich bei 5,2% und in ganz Düsseldorf bei 10,1% liegt (Stand: 31.12.2015).

Die durchschnittliche Haushaltsgröße beträgt in Lohausen wie in Kalkum 2,1, was exakt dem Durchschnitt im Stadtbezirk 5 entspricht. Ganz Düsseldorf kommt auf einen Durchschnittswert von 1,8. In Lohausen steht eine städtische Grundschule. Laut Statistischem Jahrbuch 2010 lag das Durchschnittseinkommen in Lohausen damals bei 56.875€, wobei die Bandbreite von 21.249€ in Flingern-Süd bis 82.719€ in Wittlaer reichte. Lohausen liegt damit beim Durchschnittseinkommen im oberen Drittel der Düsseldorfer Stadtteile.

Gewerbe

Ein Teil der Gewerbetreibenden in Lohausen ist in der Werbegemeinschaft Lohausen organisiert, die sich und ihre Aktivitäten auf Lohausen.net vorstellt. Die einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer im Postleitzahlengebiet 40489 beträgt laut Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ 136,1. Im Postleitzahlengebiet 40474 erreicht die einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer 137,3.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***