Immobiliengutachter Lüdinghausen

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Lüdinghausen sowie in der Region des Kreises Coesfeld durch.

Immobilienmarkt Lüdinghausen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Münster
Landkreis: Kreis Coesfeld
Postleitzahl(en): 59348
Einwohner: 23.921 (31.12.2014)

Lüdinghausen wird auch Dreiburgenstadt genannt, obwohl sich noch mehr als drei Burgen auf dem Stadtgebiet befinden. Die Stadt liegt im Südwesten des Kreises Coesfeld und besteht aus zwei Stadtteilen auf einer Fläche von 140,54km².

Lüdinghausen

Kurt F. Domnik / pixelio.de

Die Bevölkerungsdichte erreicht 170 Einwohner/km² (Kreis Coesfeld: 194 Einwohner/km²). Durch das Stadtgebiet fließen der Dortmund-Ems-Kanal und der Fluss Stever, ein Zufluss der Lippe. Die Immobiliensachverständigen in Lüdinghausen untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes im Münsterland. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Münsterlandes und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Immobilienpreise in Lüdinghausen

Laut Gewerbeflächenbörse des Vereins zur Förderung des Münsterlandes (Stand: 4/2016) kosten Gewerbeflächen in Lüdinghausener Gewerbegebieten 30 bis 32 Euro/m². Der „LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2014“ liefert den Immobiliensachverständigen Zahlen zur durchschnittlichen Wohnungsmiete in der Stadt. Laut Report kosten Wohnungen im unteren Marktsegment Lüdinghausens 4,38 Euro/m²/Monat, während im oberen Marktsegment im Durchschnitt 7,92 Euro/m²/Monat fällig werden. Der Median liegt bei 6 Euro/m²/Monat.

Weitere Orientierungswerte liefert der Mietspiegel der Stadt Lüdinghausen (Stand: Dezember 2014). Laut Mietspiegel kosten zwischen 1955 und 1969 erbaute 30 bis 60m² Wohnungen eine Kaltmiete zwischen 4,70 und 5,20 Euro/m²/Monat. Zwischen 2005 und 2013 erbaute Wohnungen in derselben Größe kosten zwischen 6,20 und 6,75 Euro/m²/Monat.

Für 86 bis 140 m² große Wohnungen, die zwischen 1955 und 1969 erbauten wurden, zahlt man in Lüdinghausen zwischen 3,95 und 4,45 Euro/m²/Monat. Dagegen werden für Wohnungen derselben Größe, die zwischen 2005 und 2013 erbaut wurden, zwischen 5,45 und 5,95 Euro/m²/Monat fällig.

Wohnstandort Lüdinghausen

Als Immobiliensachverständige für Lüdinghausen und Umgebung sehen wir die Lage in der landschaftlich reizvollen Radregion Münsterland als einen Vorteil des Wohnorts. Sehenswerte historische Bauwerke in der Stadt sind die Burgen Lüdinghausen, Vischering, Wolfsberg und Kakesbeck. Schwimm- und Badefreunde können in Lüdinghausen das Klutenseebad (Hallenbad mit Sauna) nutzen.

Lüdinghausen gehört zur Vereinigung der lebenswerten Städte „cittaslow“. Sie vereint Städte und Gemeinden, „die sich um eine höchstmögliche Lebensqualität für ihre Bürger, Unternehmer und Gäste bemühen“. Akteure und Orte des Kulturlebens in der Stadt sind die Freunde der Kleinkunst und das KAKTuS Kulturforum Lüdinghausen.

Lüdinghausen bezeichnet sich selbst als attraktive Einkaufsstadt mit einem weit überdurchschnittlichen Angebot im Einzelhandel, das weit in die Region ausstrahlt. Ein Beleg für die Attraktivität ist die Kennziffer zur Einzelhandelszentralität (Stand: 2014), die von der GfK GeoMarketing GmbH ermittelt wurde. Sie liegt deutlich über dem Referenzwert 100 für Deutschland.

Zum Schulangebot in Lüdinghausen gehören drei Grundschulen, eine Haupt- und eine Realschule sowie eine Sekundarschule und zwei Gymnasien. Zudem gibt es das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg und die Astrid-Lindgren-Schule für Erziehungshilfe.

Laut Angaben des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus 2014 hatte Lüdinghausen 2013 insgesamt 5.291 berufliche EinpendlerInnen und 6.788 berufliche AuspendlerInnen. 1.476 der Auspendlerinnen aus Lüdinghausen pendelten damals nach Münster, 496 nach Dülmen, 456 nach Nordkirchen, 364 nach Dortmund und 350 nach Coesfeld. Der Kreis Coesfeld hatte im März 2016 eine Arbeitslosenquote von 3,1%. NRW kam im selben Monat auf 8%, Deutschland auf 6,5%.

Gewerbestandort

Als Immobiliengutachter für Lüdinghausen und Umgebung halten wir die Attraktivität von Lüdinghausen als Einkaufsstadt für einen Vorteil des Einzelhandelsstandort. Aber auch für andere Branchen hat Lüdinghausen einiges zu bieten. Vorteilhaft sind auch die Nähe des Standorts zum Ruhrgebiet und zu Münster sowie die Verkehrsinfrastruktur.

Im April 2016 warb Lüdinghausen mit Freiflächen in den Gewerbegebieten Tetekum und Ascheberger Straße. Weitere Gewerbegebiete in der Stadt sind Seppenrader Straße Nord, Rohrkamp Werkstraße, Industriestraße Lindenstraße und Wieschebrink. 2016 liegen der Hebesatz der Grundsteuer B und der Gewerbesteuer-Hebesatz jeweils bei 460%.

Lage und Verkehr

Lüdinghausen grenzt innerhalb des Kreises Coesfeld an Dülmen, Nordkirchen, Olfen und Senden. Zusätzlich sind Haltern am See aus dem Kreis Recklinghausen sowie Selm aus dem Kreis Unna Nachbarn von Lüdinghausen. Lüdinghausen befindet sich 76 Kilometer von Düsseldorf und 25 Kilometer von Münster entfernt. Hamm ist 27,5 Kilometer, Dortmund 29 Kilometer und Wuppertal ca. 61 Kilometer weit weg (alle Angaben: Luftlinie).

Laut der städtischen Website Luedinghausen.de liegen in einem 15 bis 30-minütigen Entfernungsradius“ folgende Autobahn-Auffahrten: die Auffahrt „Ascheberg“ auf die A1 (Bremen/Köln) sowie die Auffahrten „Castrop-Rauxel“ und „Waltrop auf die A2 (Oberhausen/Hannover), die Auffahrt „Gescher/Coesfeld“ auf die A31 (Emden/Oberhausen) und die beiden Auffahrten Senden und Haltern-Flaesheim auf die A43 (Münster/Wuppertal).

Anschluss ans deutsche Schienennetz bietet der Bahnhof Lüdinghausen, der an der Bahnstrecke „Dortmund-Enschede“ liegt. Hier hält die Regionalbahn RB51, die von Dortmund über Orte wie Lünen, Coesfeld und Gronau bis Enschede. Im ÖPNV gehört Lüdinghausen zur Verkehrsgemeinschaft Münsterland. Die Stadt besitzt eine Verladestelle am Dortmund-Ems-Kanal. Für Flugreisen bieten sich Fahrten zu einem der Flughäfen Münster/Osnabrück, Dortmund oder Düsseldorf an. Lüdinghausen bietet mit dem Verkehrslandeplatz Borkenberge aber auch einen eigenen kleinen Flugplatz.

Für Fragen zur Immobilienbewertung in Lüdinghausen stehen wir Immobiliensachverständige gern unter der rechts stehenden Telefonnummer zur Verfügung. Gern können Sie uns auch Ihr Anliegen über das rechte Kontaktformular mitteilen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***