Immobiliengutachter Rhede

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Rhede sowie in der Region des Kreises Borken durch.

Immobilienmarkt Rhede

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Münster
Landkreis: Kreis Borken
Postleitzahl(en): 46414
Einwohner: 19.284 (31.12.2015)

Rhede befindet sich am Südrand des Kreises Borken.

Rhede

Rainer Sturm / pixelio.de

Die Stadt besteht aus fünf Stadtteilen auf einer Fläche von 78,9km². Die Bevölkerungsdichte erreicht 244 Einwohner/km², was etwas weniger als der Durchschnitt im Kreis Borken ist (260 Einwohner/km²). Die Immobiliensachverständigen in Rhede untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes im Münsterland. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Münsterlandes und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Immobilienpreise in Rhede

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken verzeichnet als Durchschnittsmieten für Ladenlokale in Rhede ca. 6,90 Euro/m²/Monat. Gewerbe-Grundstücke im Gewerbegebiet Rhede-Ost gibt es laut Wirtschaftsförderung ab 37 Euro/m². Orientierungswerte zu den Wohnungskaltmieten in Rhede bietet den Immobiliengutachtern der „LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2014“. Laut Report kosten Wohnungen im unteren Marktsegment von Rhede durchschnittlich 4,50 Euro/m²/Monat, während im oberen Marktsegment 7,86 Euro/m²/Monat fällig sind. Der Median erreicht 6,06 Euro/m²/Monat.

Wohnort Rhede

Wir als Immobiliengutachter für Rhede und Umgebung sehen die Lage in der reizvollen Münsteraner Landschaft als einen Pluspunkt des Wohnorts. Zur Naherholung bieten sich auf dem Stadtgebiet beispielsweise die Naherholungsgebiete Dingdener Heide, Prinzenbusch und Burlo-Vardingholter Venn an.

Sehenswert ist in der Stadt unter anderem das Wasserschloss Rhede im Renaissance-Stil, dessen Park sich ebenfalls zur Naherholung eignet. Weitere Sehenswürdigkeiten in Rhede sind die Herrenhäuser Tenking und Kretier sowie die Pfarrkirche St. Gudula. In Rhede gibt es ein Frei- und ein Hallenbad sowie als Sportstätten unter anderem den Besa-Group-Sportpark Rhede und die Dreifachsporthalle am Schulzentrum.

Zur Kulturlandschaft der Stadt gehören das Spielzeugmuseum „Max und Moritz“ und das Medizin-und-Apotheken-Museum Rhede. In der Stadt gibt es drei Grundschulen sowie jeweils eine Haupt-, eine Realschule und eine Gesamtschule. Eine weitere Schule auf dem Stadtgebiet ist die Hans-Christian-Andersen-Schule, eine Schule für Erziehungshilfe.

Zahlen zu den beruflichen Ein- und AuspendlerInnen lieferte der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) 2014. Demnach gab es 2013 in Rhede 4.291 berufliche EinpendlerInnen und 6.411 berufliche AuspendlerInnen. 3.412 der AuspendlerInnen pendelten damals nach Bocholt, 733 nach Borken und 238 nach Hamminkeln.

Gewerbestandort

Wir als Immobiliensachverständige für Rhede und die Umgebung sehen die Lage der Stadt zwischen den Niederlanden und dem Ruhrgebiet als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Als wesentliche Wirtschaftsbereiche für die Stadt bezeichnet Rhede.de „Maschinen- und Metallbau, Holz- und Kunststoffverarbeitung, Elektronik, Kabelherstellung, Textilverarbeitung, Süßwaren, Baugewerbe“ sowie im tertiären Sektor den Handel und sonstige Dienstleistungsbetriebe.

Gewerbegebiete in Rhede sind laut städtischer Website das Rheder Gewerbegebiet Ost sowie jeweils ein Gewerbegebiet im Ortsteil Krechting und an der Gronauer Straße. Sie umfassen insgesamt mehr als elf Hektar. Der Gewerbesteuer-Hebesatz liegt in Rhede bei 417% und der Hebesatz der Grundsteuer B bei 625% (Stand: 2016). Ein 50 Mbits/s-Internetanschluss ist laut Kennwertkarte der IHK Nordrhein 2016 für 50% bis 74% aller Haushalte möglich. Die Kaufkraftkennziffer der Stadt liegt etwas unter dem Referenzwert „100“.

Lage und Verkehr

Innerhalb des Kreises Borken grenzt Rhede an die Städte Borken und Bocholt sowie an die Gemeinde Raesfeld. Weitere Nachbarn sind Hamminkeln aus dem Kreis Wesel sowie die niederländische Gemeinde Winterswijk. Rhede ist etwa 65,5 Kilometer von Münster entfernt. Bis nach Dortmund sind es 64 Kilometer, bis nach Essen knapp 48 Kilometer. Düsseldorf ist ungefähr 68,5 Kilometer entfernt. Die niederländischen Städte Enschede und Nimwegen sind ca. 44 beziehungsweise etwa 57,5 Kilometer weit weg. (alle Angaben: Luftlinie).

Die Bundesstraße B67 (Goch bis Borken) durchquert das Stadtgebiet von Rhede. Nicht allzu weit entfernt sind die Auffahrten Rees und Hamminkeln/Bocholt auf die Autobahn A3 (Emmerich-Elten bis Neuhaus am Inn) sowie die Auffahrt Borken auf die A31 (Emden bis Bottrop). Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich Bocholt. Hier hält die Regionalbahn RB32 (Der Bocholter), die Bocholt und Wesel miteinander verbindet.

Rhede gehört im ÖPNV zur Verkehrsgemeinschaft Münsterland. Einer der Busse, die auf Rheder Stadtgebiet fahren, ist die Schnellbuslinie S75. Sie bindet die Stadt unter anderem an Borken und Münster an. Flughäfen in gut erreichbarer Nähe sind Münster/Osnabrück, Dortmund, Düsseldorf und der Airport Weeze.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Rhede beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***