Immobiliengutachter Spenge

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Spenge sowie in der Region des Kreises Herford durch.

Immobilienmarkt Spenge

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Detmold
Landkreis: Kreis Herford
Postleitzahl(en): 32139
Einwohner: 14.768 (31.12.2015)

Die Stadt Spenge ist die am weitesten nach Westen reichende Stadt im Kreis Herford. Sie besteht aus fünf Ortsteilen auf einer Fläche von 40,35km².

Spenge

Christian Jerx / pixelio.de

Die Bevölkerungsdichte erreicht 366 EinwohnerInnen/km² und liegt damit deutlich unter dem Durchschnitt des Kreises (560 EinwohnerInnen/km²). Die Immobiliensachverständigen in Spenge untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes in der Region Westfalen und Ostwestfalen-Lippe. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Teutoburger Wald und Ostwestfalen und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Immobilienpreise in Spenge

Dem Mietpreisatlas für Ostwestfalen 2015 der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld entnehmen die Immobiliensachverständigen, dass Ladenlokale in innerstädtischer Lage von Spenge vier bis neun Euro/m²/Monat kosten. Für Ladenlokale in Ortsteilzentren zahlt man vier bis sechs Euro/m²/Monat. Büros kosten vier bis sechs Euro/m²/Monat, während für Lager- und Produktionsflächen ein bis 3,50 Euro/m²/Monat fällig werden. Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Unternehmens CBRE zahlt man im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 32139 eine Kaltmiete von 3,39 Euro/m²/Monat, während im oberen Marktsegment 6,57 Euro/m²/Monat fällig sind. Der Median liegt bei fünf Euro/m²/Monat.

Wohnstandort Spenge

Als Immobiliensachverständige für Spenge und Umgebung sehen wir die reizvolle Naturlandschaft in der Stadt ebenso als einen Vorteil des Wohnorts wie die Nähe Spenges zu Bielefeld. Bielefeld spielt unter anderem bei der Arbeitsplatzversorgung für die EinwohnerInnen Spenges eine Rolle.

Laut Angaben des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus 2014 standen in Spenge 2013 insgesamt 2.274 berufliche EinpendlerInnen 5.510 AuspendlerInnen gegenüber. 1.748 der AuspendlerInnen pendelten damals tatsächlich nach Bielefeld, 790 nach Herford, 478 nach Enger und 402 nach Bünde. Im November 2016 kam der Kreis Herford auf eine Arbeitslosenquote von 5,5%. NRW hatte damals eine Arbeitslosenquote von 7,4% und Deutschland von 5,7%.

Die schöne Natur im Stadtgebiet zeigt sich beispielsweise im Naherholungsgebiet Hücker Moor „mit Bootsverleih und gemütlicher Gastronomie“. Eine Spenger Sehenswürdigkeit ist die Werburg mit Torhaus, Herrenhaus und Scheune. Hier befindet sich das Werburg-Museum Spenge. Sehenswert sind zudem das Wasserschloss Mühlenburg sowie die Marienkirche in Wallenbrück und die St. Martinskirche. Kunstfreunde in der Stadt schätzen die Ausstellungsreihe „Spenge stellt aus“ mit Kunstwerken in der Galerie des Spenger Rathauses.

Cineasten können das Servicekino Zentral-Theater Spenge mit ca. 200 vollklimatisierten Sitzplätzen ansteuern. Die Schullandschaft Spenges besteht aus drei Grundschulen sowie aus einer Gesamtschule, einer Realschule und einer Förderschule. Zum Baden eignen sich in Spenge das Werburger Waldbad und das Bürgerbad in Lenzinghausen. Eine weitere Sportstätte ist neben diversen Hallen und Sportplätzen die Skateranlage an der Werburger Sporthalle. Reitsportfreunde können fünf Reitsportanlagen mit Hallen nutzen.

Wirtschaftsstandort

Als Immobiliensachverständige für Spenge und Umgebung sehen wir die Nachbarschaft zu Bielefeld als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Spenge ist aus eigener Sicht kein Standort für Großindustrie, aber sehr wohl „ein attraktiver Standwort für kleine und mittelständische Betriebe, Handel, Handwerk und Dienstleistungen“. Als Vorteile des Standorts nennt Spenge selbst „niedrige kommunale Abgaben, freie Gewerbeflächen sowie gewerbliche Mietflächen“.

Spenge verweist auf zwei Gewerbegebiete auf dem Stadtgebiet: das Gewerbegebiet „Hannighorst“ in Spenge-Mitte und das Gewerbegebiet „Wallenbrück“ im gleichnamigen Ortsteil. Spenge hat 2016 einen Hebesatz der Grundsteuer B von 650% und einen Gewerbesteuer-Hebesatz von 420%. Der Kaufkraftindex liegt laut Daten der Michael Bauer Research GmbH, die von der IHK Ostwestfalen veröffentlicht wurden, 2016 bei 98,7. Die Einzelhandelszentralität erreicht 75,9. Kaufkraft fließt damit ins Umland ab.

Lage und Verkehr

Spenge grenzt innerhalb des Kreises Herford an die Städte Bünde und Enger. Weitere Nachbarn von Spenge sind die kreisfreie Stadt Bielefeld sowie die Stadt Werther im Kreis Gütersloh und die Stadt Melle aus dem niedersächsischen Landkreis Osnabrück. Spenge liegt knapp 62 Kilometer von Münster und etwa 32 Kilometer von Osnabrück entfernt. Bis nach Paderborn sind es 51 Kilometer, bis nach Hannover knapp 89 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Anschluss ans deutsche Autobahnnetz bieten die nicht weit von Spenge entfernten Anschlussstellen Bruchmühlen und Bünde an die A30 (Bad Bentheim bis Bad Oeynhausen). Den größten Bahnhof in der Nachbarschaft gibt es im benachbarten Bielefeld. Hier hat man Anschluss an den deutschen Schienenfernverkehr, der Bielefeld beispielsweise an Berlin, Köln, Leipzig, Magdeburg und Stuttgart anbindet. Im Nahverkehr fahren Züge beispielsweise nach Düsseldorf und ins Ruhrgebiet sowie nach Braunschweig, Hannover, Osnabrück und Paderborn.

Im ÖPNV gehört Spenge zum Gebiet der Servicegesellschaft OWL Verkehr GmbH. Flughäfen in gut erreichbarer Nähe sind Münster/Osnabrück, Paderborn/Lippstadt und Hannover.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Spenge beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***