Immobiliengutachter Düsseldorf-Unterbilk

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung im Düsseldorfer Stadtteil Unterbilk durch. Wir erstellen u.a. für den Bereich Unterbilk Mietwertgutachten und Marktwertgutachten

Immobilienmarkt Düsseldorf-Unterbilk

Stadtbezirk: 3
Postleitzahl(en): 40213, 40217, 40219, 40221, 40223
Fläche: 1,63km²
Einwohner: 18.226 (31.12.2013)
Bevölkerungsdichte: 11.182 Einwohner/km² (Durchschnitt Düsseldorf: 2.816 Einwohner/km²)

Der Stadtteil Düsseldorf-Unterbilk befindet sich im südlichen Bereich der Stadt Düsseldorf. Er ist umgeben von den Stadtteilen Bilk, Carlstadt, Friedrichstadt, Hafen, Hamm und Stadtmitte.

Düsseldorf-Unterbilk

Thomas Max Müller / pixelio.de

Durch das Stadtteilgebiet von Oberbilk führt die Bundesstraße B1, die bei der niederländischen Grenze beginnt und an der polnischen Grenze endet. Anbindung an die S-Bahnen bietet der Haltepunkt Düsseldorf Völklinger Straße auf dem Stadtteilgebiet. Hier halten die S-Bahnen S8, S11 und S28 und verbinden den Stadtteil beispielsweise mit Hagen, Köln, Mönchengladbach und Wuppertal. Zudem fahren Stadt- und Straßenbahnen sowie Busse durch das Stadtteilgebiet.

Immobilienpreise in Unterbilk

Für Ladenlokale in 1B-Lage von Düsseldorf lesen die Immobiliengutachter bei der IHK Düsseldorf ab, dass man zwischen 20 und 70 Euro/m²/Monat zahlt, während in Stadtteillagen 12 bis 50 Euro/m²/Monat fällig sind. Für Büros in Stadtrandlage zahlt man man bei einfacher Büroausstattung 6 bis 9 Euro/m²/Monat, während Büros mit mittlerer Ausstattung 8 bis 13,50 und mit hoher Ausstattung 11 bis 16,50 Euro/m²/Monat kosten. Für einfach ausgestattete Hallenflächen zahlt man 2,50 bis 4 Euro/m²/Monat, für Hallen mit mittlerer Ausstattung 3 bis 5 Euro/m²/Monat und für Hallen mit hoher Ausstattung 4,80 bis 6,50 Euro/m²/Monat. Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Immobiliendienstleisters CBRE:

• wird für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40213 eine Kaltmiete von 5,52 Euro/m²/Monat fällig, während Wohnungen im oberen Marktsegment 19 Euro/m²/Monat kosten. Der Median erreicht 11 Euro/m²/Monat.

• kosten Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40217 im Durchschnitt 7,58 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment zahlt man durchschnittlich 16,05 Euro/m²/Monat, während der Median bei 10 Euro/m²/Monat liegt.

• zahlt man für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40219 eine Kaltmiete von 7,76 Euro/m²/Monat und im oberen Marktsegment 19,9 Euro/m²/Monat. Der Median erreicht 11,11 Euro/m²/Monat.

• zahlt man für Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40221 im Durchschnitt 7,30 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment werden durchschnittlich 15,33 Euro/m²/Monat fällig, während der Median bei 10 Euro/m²/Monat liegt.

• kosten Wohnungen im unteren Marktsegment des Postleitzahlengebiets 40223 im Durchschnitt 7,19 Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment zahlt man durchschnittlich 14,44 Euro/m²/Monat, während der Median bei 10 Euro/m²/Monat liegt.

Wohnen und Leben in Düsseldorf-Unterbilk

Wir als Experten der Immobilienbewertung in Düsseldorf und Umgebung sehen Unterbilk als einen jungen und pulsierenden Stadtteil, zu dessen Attraktivität die Nähe zum Stadtteil Hafen mit seinen Medienbetrieben beiträgt. Wichtige Bauwerke sind das sogenannte Düsseldorfer Stadttor, in dem heute die Staatskanzlei des Ministerpräsidenten von NRW sitzt, und der Rheinturm.

Als das Stadtteilzentrum gilt der Bereich Lorettostraße/Bilker Allee. Laut Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ ist dieser Bereich in den letzten Jahren mehr und mehr zum „Geheimtipp“ geworden, „der durch zahlreiche Fachhändler mit individuellen oder selbstgefertigten Waren besticht“. Die Arbeitslosenquote im Stadtteil Unterbilk erreicht 8%. Dagegen liegt die durchschnittliche Quote im Stadtbezirk 3 bei 9,9% und in Düsseldorf bei 10,1%.

Die durchschnittliche Haushaltsgröße im Stadtteil Oberbilk erreicht 1,48. Zum Vergleich: Der Stadtbezirk 3 kam auf durchschnittlich 1,59 und ganz Düsseldorf auf 1,79. Der niedrige Wert von Unterbilk unterstreicht den Status des Stadtteils als begehrter Ort für junge Singles. Laut Statistischem Jahrbuch 2010 lag das Durchschnittseinkommen in Unterbilk damals bei 32.741€, wobei die Bandbreite von 21.249€ in Flingern-Süd bis 82.719€ in Wittlaer reichte. Zur Schullandschaft im Stadtteil Unterbilk gehören zwei Grundschulen und eine Realschule.

Gewerbe

Im Stadtteil Düsseldorf-Unterbilk befinden sich neben Landesregierungsstellen unter anderem das Polizeipräsidium und die Oberfinanzdirektion sowie das WDR-Regionalstudio Düsseldorf.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***