Weltmetropole und Niederrhein – landschaftliche Schönheit und Flair

Düsseldorf verfügt über ein sehr gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen 110 Grundschulen, 14 Hauptschulen, 13 Realschulen und 21 Gymnasien zur Verfügung.

Darüber hinaus sitzen hier insgesamt 22 Hochschulen, besonders bekannt ist die international renommierte Kunstakademie. Nicht weniger renommiert ist die Heinrich-Heine-Universität. Des Weiteren kann man in der Landeshauptstadt an der Fachhochschule Düsseldorf, der Robert-Schumann Hochschule für Musik, der Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation und an der IST Hochschule für Management studieren. Die Akademie für Mode und Kommunikation betreibt hier das Design Department Düsseldorf, in privater Hand liegt die AMD Akademie Mode & Design. Die WHU Otto Beisheim School of Management hat einen Zweitcampus in Düsseldorf und im Stadtteil Kaiserswehrt sitzt die Fliedner Fachhochschule.

In und um Düsseldorf verlaufen die Bundesautobahnen A44, A52, A46, A59, A57 und A3. Außerdem die Bundesstraßen B1, B7, B8, B228 und B326.

In der Stadt gibt es zwei ICE Fernbahnhöfe, den Hauptbahnhof und den Flughafen. Der innerstädtische Nahverkehr wird durch die Stadtbahn, die U-Bahn und ein umfangreiches Busnetz bedient. Der Düsseldorf Airport ist der drittgrößte internationale Flughafen Deutschlands. Mehrere Rheinhäfen verbinden die Stadt mit dem europäischen Binnenwasserstraßennetz, der Nordsee und dem Schwarzen Meer.

Düsseldorf ist nicht nur eine bedeutende Messestadt mit 25 internationalen Leitmessen, sondern auch der Standort vieler DAX-Konzerne.

In den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, Rechtsberatung, Werbung und Kleidermode ist Düsseldorf der umsatzstärkste deutsche Standort. In der Kultur- und Kreativwirtschaft werden hier von rund 4.100 Unternehmen jährlich etwa 7,4 Milliarden Euro erwirtschaftet. Als Banken- und Börsenstandort liegt die Stadt hinter Frankfurt bundesweit an zweiter Stelle. Zu den wichtigen Arbeitgebern Düsseldorfs zählen L´Oréal Deutschland, Nikon Deutschland, Vodafone Deutschland, Metro, Rheinmetall, E-Plus, Qiagen, Ergo, Daimler Benz und ARAG. Die Ratingagentur Moody´s vergab an Düsseldorf bereits im Jahr 2005 die exzellente Note Aa1, die zweitbeste Bewertung überhaupt. Auch beim Bruttoinlandsprodukt erreicht Düsseldorf einen Spitzenplatz, im Jahr 2008 führte die Stadt zusammen mit Frankfurt das deutsche Ranking an. Kein Wunder also, dass die Landeshauptstadt auch als Immobilienstandort hohe Investitionen anzieht. Vom Beratungsunternehmen bulwiengesa wurde Düsseldorf mit sechs weiteren deutschen Standorten als A-Stadt eingestuft.

Als Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens, sowie als Sitz der regionalen Bezirksregierung ist in Düsseldorf nicht nur der Hauptsitz aller Verwaltungen beheimatet.

Auch als Messestadt und Geschäftsumschlagsplatz gilt diese Stadt als Weltmetropole. Dieses Flair wirkt bis in die weitläufige Region hinein und hat auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt. Gehört die Rheinmetropole selbst mit zu den teuersten Pflastern in Deutschland mit horrenden Immobilienpreisen, verzeichnen die Immobiliengutachter sich stark relativierende Immobilienwerte im weiteren Umland von Düsseldorf. Die Region selbst profitiert aber klar von dem Flair seiner Metropole. Die Hauptstadt ist relativ gut zu erreichen, dank der hervorragenden Infrastruktur Nordrhein-Westfalens. Außerhalb dieser Stadt – im ländlicheren Bereich – findet man indessen unglaubliche landschaftliche Schönheiten vor, nicht zuletzt bedingt durch den Rhein und seine Auen. Im Dreieck zwischen Viersen, Mönchengladbach und den Niederlanden verläuft – um ein Beispiel stellvertretend für die gesamte Region zu nennen – der Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Hierbei handelt es sich um eine sehr fruchtbare, wasserreiche Landschaft mit satter Flora und artenreicher Fauna. Typisches Merkmal für die niederrheinische Landschaft sind die Korkweiden, die häufig an Feldrändern gepflanzt sind. Wälder und Seen sind hier vielfach anzutreffen und sorgen für eine hohe Lebensqualität. Menschen aus den größeren Städten suchen hier in ihrer Freizeit die notwendige Erholung – und finden sie auch. Die Düsseldorf umgebenden Großstädte sind: Neuss, Duisburg, Essen, Krefeld, Mönchengladbach, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Remscheid, Solingen und Wuppertal.