Immobiliengutachter Nettetal

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Nettetal sowie in der Region Düsseldorf und am Niederrhein durch.

Nettetal
Daniel Westphal / pixelio.de
Die Immobiliensachverständigen in Nettetal untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes im am niederrheinischen Bereich. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Qualifizierte, zertifizierte (Matthias Kirchner und Dietmar Neugebauer) und öffentliche bestellte Sachverständige (Bernd A. Binder) erstellen Immobiliengutachten in Nettetal. Ein Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB kann vor Fehlentscheidungen schützen, Revisionssicherheit für Berufsbetreuer oder Immobilienportfoliomanager erzeugen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern, die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen und nicht zuletzt das sichere Auftreten gegenüber Immobilienkaufinteressenten bedeuten. Auftraggeber erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den Wert, den Zustand, die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den Immobilienstandort (Makrolage, Mikrolage) nebst aussagefähigen Anlagen.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt in Nettetal eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Niederrhein und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Der Immobilienmarkt in Nettetal ist von einer großen Nachfrage geprägt. Während nach dem Jahr 2010 die Nachfrage nach gebrauchten Immobilien noch höher war als nach Bauland, sieht der Immobiliengutachter mittlerweile auch in Nettetal eine Wende.

Seit dem Jahr 2012 ist die Nachfrage nach Baugrundstücken im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent gestiegen. Ein Grund für den gestiegenen Bauwillen sind die stabil gebliebenen Baulandpreise im Ort. Immer mehr Menschen wollen sich dort ein Eigenheim bauen. Ein- und Zweifamilienhäuser zählen zu den beliebtesten Immobilien. Auch Bestandsimmobilien sind in Nettetal weiterhin sehr beliebt. Viele gebrauchte Ein- und Zweifamilienhäuser wurden im Jahr 2012 erworben. Dabei sind im Ostkreis von Viersen vom Immobiliengutachter höhere Immobilienwerte zu beobachten als im Westen. Die zum Ostkreis zählenden Orte Viersen, Willich, Tönisvorst und Kempen sind näher an Düsseldorf gelegen. Die Lage hat einen entscheidenden Einfluss auf die Immobilienwerte. Der Nachteil bei Bestandsimmobilien ist jedoch, dass sie oft sanierungsbedürftig sind. Allerdings wertet ihre gute Lage diesen Minuspunkt oft wieder auf. Bestandsimmobilien befinden sich meist auf zentraleren und größeren Grundstücken als Objekte in Neubaugebieten. Diese Tatsache hält den Immobilienwert stabil. Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen blieb in den letzten Jahren konstant. Die Stadt gilt wegen ihrer guten Infrastruktur und den attraktiven Wohnmöglichkeiten als Zuzugsregion, in der es möglich ist, eine Immobilie zu erschwinglichen Preisen zu erwerben. Die Immobilienpreise und Mietpreise im Ort sind in den letzten Jahren nicht wesentlich angestiegen und liegen unter dem bundesweiten Durchschnitt – ein weiterer Punkt, der den Immobilienmarkt der Stadt für viele Menschen interessant macht.

Direkt an der deutsch-niederländischen Grenze

und inmitten des Naturparks Maas-Schwalm-Nette befindet sich die Stadt Nettetal. Sie liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und zählt zum Kreis Viersen. Das Stadtbild ist von vielen Seen geprägt, weshalb der Ort auch als „Seenstadt“ bezeichnet wird. Der Name der Stadt leitet sich von dem Fluss Nette ab, der den Ort mehrere Kilometer weit durchfließt. Besucher der Stadt finden in ihr viele Erholungsmöglichkeiten, weshalb sie auch als staatlich anerkannter Erholungsort gilt. Unzählige Seen und weitläufige Wald- und Heideflächen bieten eine einzigartige Naturlandschaft. Auf einer Fläche von etwa 84 Quadratkilometer leben heute rund 42.000 Einwohner in sechs Stadtteilen. Der kreisangehörige Ort bietet mit seinen rund 367 Hektar großen Gewerbe- und Industrieflächen Platz für zahlreiche Unternehmen. Seine hervorragende Infrastruktur und die Nähe zu den Niederlanden, Mönchengladbach und Düsseldorf bieten den Unternehmen optimale Standortfaktoren. Ausgestattet mit allen Schulformen und vielen Kindergärten sowie einem umfangreichen Freizeit- und Wohnangebot zieht die Stadt viele Menschen an. Durch ihre zentrale Lage ist die Gegend zu einer wirtschaftlichen Drehscheibe zwischen den Niederlanden und den Metropolregionen Düsseldorf und Mönchengladbach geworden. Viele Unternehmen haben sich hier etabliert. Schwerpunktmäßig sind diese aus den Bereichen Transport, Dienstleistungen und dem verarbeitenden Gewerbe. Durch den großen Absatzmarkt boomt die Wirtschaft im Ort. Die Umgebung von Nettetal ist geprägt von Straelen, Wachtendonk, Kreis Kleve, Grefrath, Viersen, Schwalmtal, Brüggen, Kreis Viersen, Beesel, Venlo, Limburg.

Wer die Stadt im Grünen besucht, wird auf auffällig viele Naturareale

und landschaftliche Schönheiten stoßen, die von sehr vielen Gewässern geprägt sind. Ummantelt von den vier Krickenbecker Seen befindet sich das Schloss Krickenbeck. Ebenso viel Natur und seltenen Gehölzbestand zeigen das Naturschutzgebiet der Heidemoore und das Arboretum Sequoiafarm Kaldenkirchen. Weitere Ausflugsziele wie der Naturschutzhof am de Witt-See, der Landschaftshof Baerlo sowie der Wassergarten im Grenzwald wahren das natürliche Bild der Stadt. Sehenswürdigkeiten findet man im denkmalgeschütztem Ortskern Leuth und auf den Hinsbecker Höhen, wo sich mittelalterliche Gerichtsstätten befinden. Am Kreuzgarten treffen Besucher auf eine Wallfahrtsstätte. Neben den zahlreichen Naturerholungsorten bietet Nettetal seinen Touristen und Bewohnern eine Menge Unterhaltung in seinen vielen Theatern oder den zahlreichen Sportstätten.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Nettetal beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Immobiliengutachter Kaarst

Die Immobiliensachverständigen Kirchner, Binder und Neugebauer bewerten Immobilien in Kaarst sowie in der Region Düsseldorf.

Goch
Dieter Schütz / pixelio.de
Die Immobiliensachverständigen in Kaarst untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes im Rheinland. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Qualifizierte, zertifizierte (Matthias Kirchner und Dietmar Neugebauer) und öffentliche bestellte Sachverständige (Bernd A. Binder) erstellen Immobiliengutachten in Kaarst. Ein Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB kann vor Fehlentscheidungen schützen, Revisionssicherheit für Berufsbetreuer oder Immobilienportfoliomanager erzeugen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern, die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen und nicht zuletzt das sichere Auftreten gegenüber Immobilienkaufinteressenten bedeuten. Auftraggeber erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den Wert, den Zustand, die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den Immobilienstandort (Makrolage, Mikrolage) nebst aussagefähigen Anlagen.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt in Kaarst eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Rheinlandes und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Die Stadt Kaarst liegt mit reichlich vierzigtausend Einwohnern

im Mittelfeld der insgesamt acht Städte im Rhein-Kreis Neuss. Direkte Nachbargemeinden im Kreisgebiet sind Meerbusch, Neuss und Korschenbroich; im Westen grenzt die Stadt an Willichim Kreis Viersen. Seit der kommunalen Neugliederung im Jahre 1975 bilden, neben dem gleichnamigen Hauptort, die vier Stadtteile Büttgen, Driesch, Holzbüttgen und Vorst die insgesamt knapp vierzig Quadratkilometer große Stadt. Mehrere Seen in den Stadtteilen sowie ein insgesamt ländliches Ambiente machen dieses Gebiet im Rhein-Kreis Neuss zu einer ebenso beliebten wie begehrten Wohngegend. Westlich der Kaarster Seen und im weiteren Verlauf nordwestlich der Bundesautobahn 52 findet sich die Grenze zur Stadt Willich im Kreis Viersen. Die Umgungen der Stadt ist geprägt von Meerbusch, den Bundesautobahnen 57 und 52, Neuss, Korschenbroich, Willich im Kreis Viersen.

Der örtliche Immobilienmarkt

ist, wie es gerne formuliert wird, in Bewegung. Die Immobilienwerte liegen mit tausendachthundert Euro je Quadratmeter umbauten Raum sichtbar über dem kreisweiten Durchschnitt von etwa tausendvierhundert Euro. Die Immobilien werden in den nördlich gelegenen Städten wie Meerbusch und Neuss gegenüber den südlicher gelegenen mit Rommerskirchen, Grevenbroich oder Jüchen deutlich teurer. Gründe dafür sind unter anderem die räumliche Nähe zur Landeshauptstadt Düsseldorf und zu den Großstädten Krefeld beziehungsweise Mönchengladbach sowie die verkehrsmäßige Anbindung an mehrere Bundesautobahnen. Unter den Immobilien, die auf dem Markt verfügbar sind, überwiegen hier am Ort die Eigentumswohnungen gegenüber den Ein- und Zweifamilienhäusern. Das ist deswegen erwähnenswert, weil die Situation in den anderen Städten im Kreis umgekehrt ist. Mit einer Kaltmiete von siebeneinhalb Euro als unterer Grenze ist auch bei den Mietwohnungen das Preisniveau recht hoch. Die Grenze von acht Euro je Quadratmeter wird zwar selten überschritten, allerdings in vielen Fällen erreicht, wenn auch knapp. Vor dem Komma muss noch eine Sieben stehen, doch dahinter können es durchaus ein oder zwei Neunen sein.

Im Gegensatz zu anderen Städten im Kreisgebiet

bietet die Stadt Kaarst mit dem Neubaugebiet Ober’m Garten aktuell etwa ein Dutzend Baugrundstücke in unterschiedlichen Größen an. Dadurch wird der private Immobilienmarkt am Ort deutlich belebt, was auch direkten Einfluss auf die Immobilienwerte hat. Mit dem Einzug in diese Neubauten kann in etwa zwei Jahren gerechnet werden. Für diejenigen, die hier dauerhaft sesshaft werden möchten, ist das eine durchaus interessante und aussichtsreiche Perspektive. Sie haben neben den sonstigen Angeboten an einzelnen Baugrundstücken die Chance, in einem ganz neuen und komplett erschlossenen Wohngebiet leben zu können. Die Lage des Neubaugebietes ist zentrumsnah und verkehrsmäßig günstig an den Straßen- sowie Schienenverkehr mit der Regiobahn angeschlossen. Angemerkt werden muss jedoch auch, dass nach Vergabe dieser Neubaugrundstücke keine weitere vergleichbare Erschließung von Neubaugebieten erkennbar ist. Wer jetzt nicht mit dabei ist, der muss sich anderweitig auf dem städtischen Immobilienmarkt umsehen.

Eine Alternative zu den selbstgebauten eigenen vier Wänden

ist die moderne Eigentumswohnung. Entgegen dem landläufigen Trend überwiegen hier in der Stadt die Angebote an Wohnungen diejenigen von Häusern. Das gilt sowohl für Eigentums- als auch für Mietwohnungen. Die Schlussfolgerung daraus ist, dass die Stadt am linken Niederrhein ein solch begehrter Standort ist, dass die Art und Form des Wohnens zweitrangig wird. Ob Haus oder Wohnung, ob kaufen oder mieten; an oberster Stelle steht die Stadt mit ihren Vorzügen, zu denen in erster Linie die bestechend gute und schöne Lage gehört. Dazu zählen auch die Nähe zur Landeshauptstadt Düsseldorf sowie die Infrastruktur mit dem Straßen- und Schienenverkehr. Mehr als ein Dutzend Kindergärten, zwei Gymnasien und die Kreisjugendmusikschule bieten ein breites Bildungsspektrum am Ort. Sport sowie regionales Brauchtum werden ebenso gepflegt wie die Kultur mit einer Städtischen Galerie. Auf jedem Sektor ist das ganze Jahr hindurch buchstäblich viel los.

Wer beabsichtigt, ein Haus im Grünen zu bauen,

der hat mit der Stadt Kaarst im Rhein-Kreis Neuss die richtige Standortwahl getroffen. Im Ergebnis sind ausschließlich Vorteile erkennbar, inklusive einem kontinuierlichen Anstieg der Immobilienwerte. Bei einer jährlichen Wertsteigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich sollte mit der Eigentumsschaffung allein schon aus diesem Grunde nicht allzu lange gewartet werden.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Kaarst beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Immobiliengutachter Mönchengladbach

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Mönchengladbach sowie in der Region Düsseldorf und am Niederrhein durch.

Mönchengladbach
heinz dahlmanns / pixelio.de
Die Immobiliensachverständigen in Mönchengladbach untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes am Niederrhein und im Westen NRWs. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Qualifizierte, zertifizierte (Matthias Kirchner und Dietmar Neugebauer) und öffentliche bestellte Sachverständige (Bernd A. Binder) erstellen Immobiliengutachten in Mönchengladbach. Ein Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB kann vor Fehlentscheidungen schützen, Revisionssicherheit für Berufsbetreuer oder Immobilienportfoliomanager erzeugen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern, die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen und nicht zuletzt das sichere Auftreten gegenüber Immobilienkaufinteressenten bedeuten. Auftraggeber erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den Wert, den Zustand, die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den Immobilienstandort (Makrolage, Mikrolage) nebst aussagefähigen Anlagen.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt in Mönchengladbach eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Niederrhein und des westlichen NRW und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Der Immobilienmarkt in Mönchengladbach

kann sich derzeit an einer regen Nachfrage erfreuen. Zurückzuführen ist dies auf die drastisch steigenden Immobilienwerte umliegender Großstädte, wie zum Beispiel Düsseldorf. Das Umsatzvolumen des Standortes bewegte sich im Jahr 2012 mit einem Anstieg um rund 44 Prozent auf höchstem Preisniveau seit 2007. Die durchschnittlichen Immobilienwerte sieht der Immobiliengutachter in Mönchengladbach derzeit etwa bei 350.000 Euro pro Objekt. Größtenteils dominieren private Anleger aus der Region den Immobilienmarkt der Stadt. Viele private Eigentümer verkaufen aus Altersgründen ihre Immobilien. Aber auch Unternehmen wollen mit der Geldanlage in eine Immobilie hohe Renditen erwirtschaften. Ebenso machen sich viele Käufer das derzeit niedrige Zinsniveau der Banken für Fremdfinanzierungen zunutze. Das Aufleben der Wirtschaft im Ort ist ebenso ein Grund für das große Interesse an dessen Immobilien. Viele bekannte Unternehmen, wie etwa das Esprit Distribution Center Europe, das Textilunternehmen Van Laack oder das neue Logistikzentrum für Primark, haben sich hier angesiedelt. Demzufolge wird zukünftig eine erhöhte Anzahl an Arbeitskräften den Wohnungsmarkt stabil halten. Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen in der Stadt sind in den letzten Jahren nur schwach variiert. In den etwas besseren Lagen des Ortes sind die Preise für Immobilien leicht angestiegen. In den bescheideneren Gegenden können hingegen preisgünstigere Objekte erworben werden, denn hier ist noch ein etwas höherer Wohnungsleerstand zu beobachten. Alles in allem liegen die Immobilienwerte der Großstadt aber unter den durchschnittlichen Preisen für Häuser und Wohnungen in Deutschland. Im Stadtteil Bungt können Käufer aktuell von den niedrigen Preisen für Eigentumswohnungen profitieren. Etwas mehr Geld muss man gegenwärtig im Stadtteil Gladbach für eine Eigentumswohnung investieren.

Mönchengladbach, damals noch bekannt als „München-Gladbach“,

wurde in ihrer jetzigen Größe im Jahr 1975 gegründet. In der kreisfreien Stadt leben heute etwa eine Viertelmillion Einwohner. Sie befindet sich im westlichen Nordrhein-Westfalen. Damals bestand diese Großstadt noch aus zehn Stadtbezirken, welche im Jahr 2009 auf vier Stadtbezirke reduziert wurden. Die einzelnen Bezirke, namens Nord, Ost, Süd und West, untergliedern sich nochmals in 44 Stadtteile. Das Umland von Mönchengladbach ist geprägt von Schwalmtal, Viersen, Willich dem Kreis Viersen, Korschenbroich, Jüchen, dem Rhein-Kreis Neuss, Erkelenz und Wegberg sowie dem Kreis Heinsberg.

Ihre industrielle Hochkonjunktur

konnte die Stadt mit der Entwicklung der Textilindustrie erleben. Diese war von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts dominierend. Allerdings erlebte die Textilindustrie nach dem 2. Weltkrieg ein Tief und konnte bis heute nicht mehr den damaligen hohen Stand erreichen. Dafür rückten andere Wirtschaftszweige, wie die Logistik, die Elektrotechnik, der Maschinenbau und das Gesundheitswesen, immer mehr in den Mittelpunkt. Darüber hinaus existieren in der westdeutschen Stadt eine Reihe von Bierbrauereien, die hauptsächlich Altbier produzieren. Allerdings konnte diese Tatsache die wirtschaftlichen Langzeitfolgen des Rückgangs der Textilindustrie nicht wieder relativieren.

Die Niederrhein-Metropole lockt

mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und attraktiven Landschaften viele Touristen an. Oper-, Musical- und Theater-Liebhaber kommen in den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach auf ihre Kosten. Viele Kulturrichtungen, wie etwa Jazz, Malerei und moderne Musik verbindet das BIS, welches sich in einem ehemaligen Museum befindet. Das Städtische Museum Abteiberg zeigt eine Sammlung zeitgenössischer Kunst. Des Weiteren können Touristen die zwei Schlösser Rheydt und Wickrath besuchen. Auch unter Sportfreunden ist die Stadt bekannt, was nicht zuletzt an den populären Fußballverein Borussia liegt. Ebenso sind andere Sportarten, wie der Feldhockey-Sport und der Trabrennsport, hier zu Hause. Der Wasserturm an der Viersener Straße und die älteste Trabrennbahn Deutschlands locken ebenfalls viele Besucher an. Das Stadtbild wird von vielen Parkanlagen, Burgen und Seen geprägt. Alljährlich finden im Ort viele Open-Air-Events, wie das Turmfest, das Ritterfest oder das NATO-Musikfest, statt.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Mönchengladbach beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.