Immobiliengutachter Grefrath

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Grefrath sowie in der Region Niederrhein durch.

Niederrhein

Dieter Schütz / pixelio.de

Die Immobiliensachverständigen in Grefrath untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes im am niederrheinischen Bereich. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Niederrhein und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Auch der Immobilienmarkt der Gemeinde Grefrath kommt in den Genuss der Standortvorteile des gesamten Kreises Viersen.

Die Immobiliengutachter beobachten eine große Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt in Grefrath. Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft mit Sitz in Viersen hat den größten Wohnungsbestand im Ort. Im Jahr 2010 wurden in der sport- und familienfreundlichen Gemeinde 50 barrierefreie Wohnungen geschaffen, die mit breiten Türen und ebenerdigen Duschen ausgestattet wurden. Ebenso wurde in den Häusern ein Aufzug eingebaut. Diese Aspekte erhöhen die Immobilienwerte. Die Wohnungsbaugesellschaft hat sich auf die Modernisierung von Immobilien sowie den Neubau spezialisiert. Dabei wird der Fokus besonders auf den Bedarf von älteren Menschen sowie jungen Familien gerichtet. Barrierefreie Immobilien rücken bei diesem Konzept immer mehr in den Vordergrund. Für junge und kinderreiche Familien hat die GWG in der Gemeinde Reihenhäuser errichtet. Auch wenn der Bestand der GWG-Wohnungen in den letzten Jahren konstant blieb, ist deren Qualität gestiegen. Höhere Immobilienwerte konnten durch Modernisierung und Neubau von Wohnungen erzielt werden. Auch der Erwerb von Bestandsimmobilien liegt in der Gegend immer mehr im Trend. Dabei handelt es sich überwiegend um Ein- und Zweifamilienhäuser. Den Grund dafür sehen die Immobiliengutachter in attraktiven Grundstücken, die man auf neuem Bauland oft nicht findet. Die Kaufpreise für Häuser verzeichneten in den letzten Jahren nur einen moderaten Anstieg. Die Preise für Bauland sind weitgehend konstant geblieben. Diese Tatsache zieht viele Menschen in die Gemeinde Grefrath. Darüber hinaus machen, neben der zentralen Lage, die hohe Wohnqualität sowie das vielfältige Kultur- und Sportangebot den Immobilienmarkt im Ort für viele Menschen interessant.

Die Gemeinde Grefrath liegt im Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und befindet sich im Städtedreieck KrefeldMönchengladbachVenlo (Niederlande).

Die im Jahr 2012 offiziell ernannte Sport- und Freizeitgemeinde gehört dem Kreis Viersen an und ist in vier Ortsteile gegliedert. Von viel Natur geprägt liegt sie inmitten des Naturparks Schwalm – Nette. Heute leben etwa 16.000 Einwohner in der kreisangehörigen Gemeinde. Von Süden nach Norden wird sie von der Niers durchquert. Am linken Niederrhein gelegen befindet sich der Ort zwischen den Flüssen Rhein und Maas. Das Nachbarland Niederlande liegt nur wenige Kilometer von der Gemeinde entfernt. Wirtschaftlich befindet sich Grefrath auf einem aufsteigenden Niveau. Besonders die Automobilwirtschaft hat sich seit Jahrzehnten im Ort etabliert. Viele Transport- und Logistikunternehmen haben sich die guten Autobahnanbindungen zunutze gemacht. Die Flughäfen in Mönchengladbach und Düsseldorf sind von der Gemeinde aus schnell zu erreichen. Weiterhin sind Unternehmen aus den Branchen Elektrotechnik sowie der Metall- und Holzverarbeitung im Ort ansässig. Im Jahr 2012 konnte die Gemeinde ihre Gewerbeflächen umfangreich erweitern und einen Großteil davon an Gewerbebetriebe verkaufen. Die Umgebung von Grefrath ist geprägt von Wachtendonk, Kempen, Tönisvorst, Viersen und Nettetal.

Das Kulturangebot von Grefrath ist groß.

So trifft man in jedem der vier Ortsteile auf Pfarrbüchereien. Weiterhin bietet das Niederrheinische Freilichtmuseum seinen Besuchern eine bäuerliche und handwerkliche Kultur des mittleren Niederrheins. Die Dorenburg stellt den Kern des Museumsgeländes dar, in dem sich weiterhin ein Spielzeugmuseum befindet. Die katholischen Pfarrkirchen der vier Ortsteile und die Ruine der um 1300 erbauten Burg Uda im Orsteil Oedt erinnern an die Geschichte der Gemeinde. Die Kultur des Ortes ist durch viele Vereine geprägt. So befinden sich dort beispielsweise zahlreiche Karnevals- und Gesangvereine, Kirchenchöre sowie Heimat- und Musikvereine. Überregional bekannt ist die Gemeinde mit ihrem Eisstadion. Damals zählte es zu den größten Kunsteisflächen Europas. Das Stadion entstand im Jahr 1972 und wurde im Jahr 1974 nochmals erweitert. Heute finden dort viele Konzerte und Eishockeyspiele statt. Das überaus breit gefächerte Angebot wird durch die vielen Sportplätze, Tennisanlagen, Sportvereine sowie Fußball- und Leichtathletikanlagen ergänzt. Viele Wanderwege bietet der Naturpark Schwalm-Nette mit seinen dichten Wäldern und sehenswerten Heidelandschaften. Ein besonderes Merkmal der Gemeinde sind ihre außergewöhnlichen Sportstätten. Dazu zählen beispielsweise die Kanu-Einstiege an der Niers, eine Bügelbahn und der Sportflugplatz.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Grefrath beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Immobiliengutachter Grefrath
5 (100%) 1 vote

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***