Immobiliengutachter Borchen

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Borchen sowie in der Region des Kreises Paderborn durch.

Immobilienmarkt Borchen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Detmold
Landkreis: Kreis Paderborn
Postleitzahl(en): 33178
Einwohner: 13.447 (31. Dez. 2015)

Die Gemeinde Borchen liegt mitten im Kreis Paderborn. Sie besteht aus fünf Ortschaften auf einer Fläche von 77,28 km².

Borchen

Rolf Blanc / pixelio.de

Die Bevölkerungsdichte erreicht 174 EinwohnerInnen/km², was unter dem Durchschnitt des Kreises Paderborn liegt (244 EinwohnerInnen/km²). Die Immobiliensachverständigen in Borchen untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes in der Region Westfalen und Ostwestfalen-Lippe. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Teutoburger Wald und Ostwestfalen und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Immobilienpreise in Borchen

Zahlen zu den Gewerbemieten in Borchen liefert den Immobiliensachverständigen der Mietpreisatlas der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld für 2015. Laut Mietpreisatlas zahlt man für Ladenlokale in zentraler Lage der Gemeinde fünf bis sechs Euro/m²/Monat, während Ladenlokale in den Ortsteilzentren vier bis fünf Euro/m²/Monat kosten.

Die Miete für Büros in Borchen liegt bei vier bis fünf Euro/m²/Monat, während man für Lager- und Produktionsflächen in der Stadt zwei bis vier Euro/m²/Monat zahlt. Auf ihrer Website wirbt die Gemeinde mit einem Kaufpreis von 22,50 Euro/m² (Inklusivpreis) für ein Grundstück im Gewerbepark An der A33, 1. Teil sowie von 24 Euro/m² (Inklusivpreis) für ein Grundstück im Gewerbepark An der A33, 2. Teil.

Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Unternehmens CBRE erreicht die durchschnittliche Wohnungskaltmiete im unteren Marktsegment von Borchen vier Euro/m²/Monat. Im oberen Marktsegment zahlt man dagegen durchschnittlich 8,95 Euro/m²/Monat, während der Median 5,48 Euro/m²/Monat erreicht. Das liegt unter dem durchschnittlichen Median im Kreis Paderborn von 6,47 Euro/m²/Monat und auch unter dem durchschnittlichen NRW-Median (6,38 Euro/m²/Monat).

Wohnstandort Borchen

Wir als Experten der Immobilienbewertung in Borchen und Umgebung sehen die Lage der Gemeinde in Nachbarschaft zu Paderborn als einen Vorteil des Wohnorts. Die Bewohner Borchens profitieren vom Einzelhandel sowie von den Kultur- und Freizeitmöglichkeiten in der großen Nachbarstadt. Für die Arbeitsplatzversorgung spielt Paderborn ebenfalls eine Rolle. Laut einem Bericht des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus 2014 gab es in Borchen 2013 insgesamt 1.965 berufliche EinpendlerInnen und 5.187 berufliche AuspendlerInnen.

3.185 der AuspendlerInnen pendelten damals nach Paderborn. Mit großem Abstand folgten als Ziele Salzkotten (266 AuspendlerInnen), Büren (199 AuspendlerInnen) und Bielefeld (140 AuspendlerInnen). Der Kreis Paderborn hatte im Dezember 2016 eine Arbeitslosenquote von 5,6%. Dagegen kamen NRW auf 7,4% und Deutschland auf 5,8%.

Borchen wirbt für sich mit einer weitgehend unberührten Landschaft, die man beispielsweise auf dem Aussichtspunkt Teufelsstein überblickt. Einer attraktiven Freizeitgestaltung dienen in der Gemeinde unter anderem das Bauernhofcafé mit Kaffee- und Vesperstube Kapellenhof sowie die Skateanlage mit BMX-Bahn und der Abenteuerspielplatz am Flusslauf der Altenau und der Paddelteich „Im Mirsch“ im Ortsteil Etteln. Er bietet eine Möglichkeit zum Kanufahren, eine Reithalle, zwei Wassertretbecken und einen Spielplatz. Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten gibt es darüber hinaus unter anderem auf acht Tennisplätzen.

Besondere historische Bauwerke in Borchen sind der Mallinckrodthof mit reizvollem Fachwerk in Nordborchen und die ca. 300 Hektar große Anlage des Schlosses Hamborn. Die Schullandschaft besteht aus drei Grundschulen an fünf Standorten und einer Sekundarschule. Zudem gibt es die Rudolf-Steiner-Schule im Schloss Hamborn.

Wirtschaftsstandort

Als Immobiliengutachter für Borchen und Umgebung sehen wir die gute Autobahnanbindung der Gemeinde sowie die Nachbarschaft zur Großstadt Paderborn als Pluspunkte des Wirtschaftsstandortes. Borchen wirbt mit sehr günstigen Grund- und Gewerbesteuern. Mit einem Hebesatz der Grundsteuer B und einem Gewerbesteuer-Hebesatz von jeweils 405% hatte Borchen 2016 in beiden Fällen hinter Bad Lippspringe den zweitniedrigsten Wert im Kreis Paderborn. Laut Angaben der IHL Ostwestfalen zu Bielefeld auf Basis von Zahlen der Michael Bauer Research GmbH lag der Kaufkraftindex 2016 etwas unter dem Referenzwert 100. Die Umsatzkennziffer sowie die Einzelhandelszentralität unterschritten diesen Wert deutlicher. Kaufkraft floss also aus der Stadt ins Umland ab.

Lage und Verkehr

Borchen grenzt innerhalb des Kreises Paderborn an die Kommunen Bad Wünnenberg, Büren, Lichtenau, Paderborn und Salzkotten. Die Gemeinde ist knapp 81 Kilometer von Osnabrück und ca. 82 Kilometer von Münster entfernt. Bis nach Bielefeld sind es von Borchen aus ungefähr 41,5 Kilometer, bis Hamm (Westfalen) ca. 62,5 Kilometer und bis Hagen etwa 93,5 Kilometer. Göttingen ist ungefähr 84,5 Kilometer weit weg und Kassel etwa 66 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Borchen hat mit den Auffahrten Borchen und Etteln Anschluss an die Autobahn A33 (Osnabrück bis Bad Wünnenberg). Beim nahegelegenen Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren ist ein Wechsel auf die A44 (Aachen bis Hessisch-Lichtenau) möglich. Nahe am Gemeindegebiet liegt auch die Bundesstraße B68 (Cloppenburg bis Warburg). Für einen Anschluss an das deutsche Schienennetz bietet sich eine Fahrt ins benachbarte Paderborn an. Hier halten neben Regionalbahnen und Regional-Express-Zügen auch ein IC- und ein ICE-Zug. Im ÖPNV gehört Borchen zum Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter. Busse binden die Gemeinde unter anderem ans benachbarte Paderborn an. Flughäfen in gut erreichbarer Nähe sind Paderborn-Lippstadt, Münster-Osnabrück und Kassel-Calden.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Borchen beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***