Immobiliengutachter Castrop-Rauxel

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Castrop-Rauxel sowie in der Region des Kreises Recklinghausen durch.

Immobilienmarkt Castrop-Rauxel

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Münster
Landkreis: Kreis Recklinghausen
Postleitzahl(en): 44575–44581
Einwohner: 73.518 (31.12.2014)

Castrop-Rauxel liegt im Südosten des Kreises Recklinghausen und besteht aus 15 Stadtteilen auf einer Fläche von 51,67 km².

Castrop-Rauxel

hennesd / pixelio.de

Die Bevölkerungsdichte erreicht 1423 Einwohner/km². Das liegt deutlich über der durchschnittlichen Bevölkerungsdichte im Kreis Recklinghausen (806 Einwohner/km²). Fließgewässer in Castrop-Rauxel sind die bei Holzwickede entspringende und bei Dinslaken-Eppinghoven in den Rhein fließende Emscher sowie der Rhein-Herne-Kanal, der in Duisburg-Ruhrorter Häfen beginnt und nahe Castrop Rauxel Henrichenburg in den Dortmund-Ems-Kanal fließt. Die Immobiliensachverständigen in Castrop-Rauxel untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes im Ruhrgebiet. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Ruhrgebietes und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Immobilienpreise in Castrop-Rauxel

Zahlen zu den Wohnungskaltmieten in den Postleitzahlengebieten Castrop-Rauxels liefert den Immobiliengutachtern der „LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2014“. Es gibt Durchschnittswerte für Wohnungen des unteren Marktsegments (UM) und des oberen Marktsegments (OM) sowie einen Medianwert (M). Laut Report zahlt man:

• im Postleitzahlengebiet 44575: 4,16 Euro/m²/Monat (UM), 5,24 Euro/m²/Monat (M), 6,90 Euro/m²/Monat (OM),

• im Postleitzahlengebiet 44577: 3,96 Euro/m²/Monat (UM), 5,23 Euro/m²/Monat (M), 6,67 Euro/m²/Monat (OM),

• im Postleitzahlengebiet 44579: 4,50 Euro/m²/Monat (UM), 5,29 Euro/m²/Monat (M), 6,35 Euro/m²/Monat (OM),

• im Postleitzahlengebiet 44581: 4,57 Euro/m²/Monat (UM), 5,36 Euro/m²/Monat (M), 6,50 Euro/m²/Monat (OM).

Laut Mietspiegel 2015 für nicht preisgebundene Wohnungen in der Stadt Castrop-Rauxel zahlt man für Wohnungen mit Heizung und Bad/WC in Gebäuden, die von 2008-2014 bezugsfertig wurden,

• 5,99 bis 6,73 Euro/m²/Monat in einfacher Wohnlage,
• 6,49 bis 7,29 Euro/m²/Monat in mittlerer Wohnlage,
• 6,99 bis7,85 Euro/m²/Monat in guter Wohnlage.

Zahlen für die Ladenmieten in Castrop-Rauxel liefert der Einzelhandelsmietspiegel 2016 von Brockhoff&Partner. Laut Mietspiegel kosten 60 bis 120m² große Ladenlokale eine Miete von 16 bis 28 Euro/m²/Monat, während 120 bis 260m² große Ladenlokale 14 bis 16 Euro/m²/Monat kosten. Laut Website der Stadt kosten Gewerbegrundstücke in Castrop-Rauxel (Stand 6/2016):

• im ERIN-Park eine Summe zwischen 39,00 Euro/m² und 77,00 Euro/m². Kanalanschlussbeiträge kosten 4,42 Euro/m².

• im Gewerbezentrum Ickern I/II ab 29,00 Euro/m² und 5,15 Euro/m² Kanalanschlussbeiträge.

• im Mittelstandspark Ost von 36 Euro/m² bis 75 Euro/m² plus Kanalanschlussbeiträge von 6,62 Euro/m² bis 8,65 Euro/m².

• im Mittelstandspark Ost Teil 3 mindestens 60 bis 100 Euro/m².

• im Mittelstandspark West ab 35 Euro/m² plus Kanalanschlussbeiträge von ca. 3 Euro/m².

Im Gewerbe- und Industriegebiet Deininghauser Weg sind die Preise Verhandlungsbasis.

Wohnstandort Castrop-Rauxel

Als Immobiliensachverständige für Castrop-Rauxel und Umgebung sehen wir die Lage der Stadt in Nachbarschaft zu Bochum, Dortmund und Herne sowie zu weiteren Ruhrgebietsstädten. Diese Städte sind unter anderem wichtig für die Arbeitsplatzversorgung.

Laut Zahlen des Landesbetriebs Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) aus 2014 gab es 2013 in Castrop-Rauxel 10.373 berufliche EinpendlerInnen und 22.177 berufliche AuspendlerInnen. 5.643 der beruflichen AuspendlerInnen pendelten damals nach Dortmund, 3.218 nach Bochum, 2.492 nach Herne, 1.320 nach Recklinghausen und 1.180 nach Essen. Der gesamte Kreis Recklinghausen hatte im Mai 2016 eine Arbeitslosenquote von 10,3%. Castrop-Rauxel kam im selben Monat auf 10,2%, NRW auf 7,7% und Deutschland auf 6,0%.

Castrop-Rauxel selbst bezeichnet sich als eine „grüne Stadt zwischen den Ruhrmetropolen Dortmund und Bochum, unweit von Sauerland und Münsterland“. Die Stadt besitzt einige sehenswerte Zeugnisse der Industriekultur wie die Bergehalde Schwerin und die Zeche Erin. Ebenfalls sehenswert sind beispielsweise Schloss Bladenhorst und der Altstadtmarkt. Ein Kulturort in der Stadt ist das Bürgerhaus der Stadt Castrop-Rauxel. Zur Kulturlandschaft der Stadt gehören zudem das Westfälische Landestheater sowie das Jugendtheater Callo-Theater.

Zu den Freizeitarealen auf dem Stadtgebiet gehören der Yachthafen im Ortsteil Pöppinghausen, das Parkbad Nord (Freibad) und das Hallenbad Castrop-Rauxel. Der Naherholung dienen unter anderem der Stadtgarten Castrop-Rauxels und der Naturpfad Langeloh im gleichnamigen Naturschutzgebiet.

In Castrop-Rauxel gibt es zehn Grundschulen (Gemeinschaftsschulen) sowie zwei weitere Grundschulen (Katholische Bekenntnisschule), eine Förderschule, jeweils zwei Hauptschulen, Gesamtschulen, Realschulen und Gymnasien, eine Sekundarschule und ein Berufskolleg.

Gewerbestandort

Als Immobiliengutachter für Castrop-Rauxel und Umgebung sehen wir die Nachbarschaft zu Bochum, Dortmund und Herne als Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Als Kompetenz- und Handlungsfelder der Stadt definiert die Website „Gesundheitswirtschaft“, „Industrienahe Dienstleistungen“ und „Chemie“.

Castrop-Rauxel hatte 2016 einen Gewerbesteuer-Hebesatz von 500% und einen Hebesatz der Grundsteuer B von 825%. Die Kaufkraftkennziffer je Einwohner lag laut Kreis Recklinghausen 2014 knapp unter dem Referenzwert 100 für Deutschland, während die Zentralitätskennziffer etwas über dem Wert 100 lag. Kaufkraft wurde also aus dem Umland angezogen. 2013 hatte die Stadt eine Umsatzkennziffer pro Einwohner von knapp über 100.

Lage und Verkehr

Castrop-Rauxel grenzt innerhalb des Kreises Recklinghausen an die Orte Datteln, Recklinghausen und Waltrop. Darüber hinaus sind Bochum, Dortmund und Herne Nachbarn der Stadt. Castrop-Rauxel liegt sehr nah an weiteren großen Ruhrgebietsstädten. So befindet sich etwa Essen nur knapp 23 Kilometer entfernt. Bis nach Duisburg sind es knapp 40 Kilometer, bis nach Düsseldorf ungefähr 52 Kilometer. Münster ist ca. 51 Kilometer weit weg. Bis nach Paderborn sind es etwa 101 Kilometer und bis ins niederländische Nimwegen 105 Kilometer.

Von Castrop-Rauxel gut erreichbare Autobahnen sind die A 2 (Köln-Oberhausen-Hannover-Berlin), die A42 (Emscherschnellweg) und die A45 (Sauerlandlinie). Die Bundesstraße B 235 bietet zudem Anschluss an die A 40. Am Hauptbahnhof Castrop-Rauxel hält beispielsweise der Regional-Express RE3, der von Düsseldorf über Dortmund bis Hamm (Westfalen) fährt. Ab Castrop-Rauxel „Süd/Altstadt“ und „Merklinde“ fährt die Regionalbahn RB 43 (Dorsten-Gelsenkirchen-Dortmund).

Im ÖPNV gehört Castrop-Rauxel zur Verkehrsgemeinschaft Rhein-Ruhr. Ein zentraler Stopp des Busverkehrs in der Stadt ist der Busbahnhof Münsterplatz in Castrop. Für Flugreisen bietet sich eine Anreise an einen der Flughäfen Dortmund und Düsseldorf an.

Für Fragen zur Immobilienbewertung in Castrop-Rauxel stehen wir Immobiliensachverständige gern unter der rechts stehenden Telefonnummer zur Verfügung. Gern können Sie uns auch Ihr Anliegen über das rechte Kontaktformular mitteilen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***