Immobiliengutachter Düsseldorf-Derendorf

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung im Düsseldorfer Stadtteil Derendorf durch. Wir erstellen u.a. für den Bereich Derendorf Mietwertgutachten und Marktwertgutachten

Immobilienmarkt Düsseldorf-Derendorf

Stadtbezirk: 1
Postleitzahl(en): 40468, 40474, 40476, 40477
Fläche: 3,34km²
Einwohner: 19.582 (31.12.2013)
Bevölkerungsdichte: 5.863 Einwohner/km² (Durchschnitt Düsseldorf: 2.816 Einwohner/km²)

Der Stadtteil Derendorf grenzt an die Düsseldorfer Stadtteile Düsseltal, Golzheim, Mörsenbroich, Pempelfort, Stockum und Unterrath.

Düsseldorf Derendorf

Susanne Brinkhoff / pixelio.de

Durch das Stadtteilgebiet führen die Bundesstraßen B1 (von der niederländischen bis polnischen Grenze), B7 (von Düsseldorf bis Rochlitz in Sachsen) und B8 (von Emmerich in NRW bis Passau in Bayern).

Nicht weit entfernt befinden sich Auffahrten auf die Autobahnen A3 (Emmerich in NRW bis Neuhaus am Inn in Bayern) und A44 (Aachen bis Hessisch-Lichtenau). Nahe Derendorf (Pempelfort) gibt es einen S-Bahnhof. Dort halten die S-Bahnen S1, S6 und S11 und fahren unter anderem den Düsseldorfer Flughafen sowie Köln an.

Immobilienpreise in Derendorf

Für Ladenlokale in 1B-Lage von Düsseldorf zahlt man laut IHK Düsseldorf zwischen 20 und 70 Euro/m²/Monat, während die Immobiliengutachter in Stadtteillagen 12 bis 50 Euro/m²/Monat erkennen. Laut der Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ liegt die durchschnittliche Kaltmiete für Ladenlokale im Derendorfer Bereich „Münsterstraße/Rather Straße“ bei 10 bis 15 Euro/m²/Monat.

Büros in Zentrumslage Düsseldorfs kosten bei einfacher Ausstattung 7,50 bis 13 Euro/m²/Monat, während bei mittlerer Ausstattung 9 bis 18 und bei hoher Ausstattung 15,50 bis 26 Euro/m²/Monat fällig sind. In Stadtrandlage zahlt man bei einfacher Büroausstattung 6 bis 9 Euro/m²/Monat, während Büros mit mittlerer Ausstattung 8 bis 13,50 und mit hoher Ausstattung 11 bis 16,50 Euro/m²/Monat kosten.

Für einfach ausgestattete Hallenflächen zahlt man 2,50 bis 4 Euro/m²/Monat, für Hallen mit mittlerer Ausstattung 3 bis 5 Euro/m²/Monat und für Hallen mit hoher Ausstattung 4,80 bis 6,50 Euro/m²/Monat. Laut LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Immobiliendienstleisters CBRE:

• kosten Wohnungen im unteren Marktsegment des Düsseldorfer Postleitzahlengebiets 40468 eine Kaltmiete von durchschnittlich 7,11 Euro/m²/Monat, während man im oberen Marktsegment im Durchschnitt 14,40 Euro/m²/Monat zahlt. Der Median liegt bei 9,25 Euro/m²/Monat.

• kann man Wohnungen im unteren Marktsegment des Düsseldorfer Postleitzahlengebiets 40474 für eine Kaltmiete von durchschnittlich 5,86 Euro/m²/Monat mieten, während man im oberen Marktsegment im Durchschnitt 19,75 Euro/m²/Monat zahlt. Der Median liegt bei 10,40 Euro/m²/Monat.

• zahlt man für Wohnungen im unteren Marktsegment des Düsseldorfer Postleitzahlengebiets 40476 eine Kaltmiete von durchschnittlich 7,16 Euro/m²/Monat. Dagegen werden im oberen Marktsegment im Durchschnitt 15 Euro/m²/Monat fällig. Der Median liegt bei 10 Euro/m²/Monat.

• wird für Wohnungen im unteren Marktsegment des Düsseldorfer Postleitzahlengebiets 40477 eine Kaltmiete von durchschnittlich 7,23 Euro/m²/Monat fällig, während Wohnungen im oberen Marktsegment im Durchschnitt 17,50 Euro/m²/Monat kosten. Der Median liegt bei 10,36 Euro/m²/Monat.

Wohnen und Leben in Düsseldorf-Derendorf

Wir als Immobiliensachverständige für Derendorf und Umgebung sehen den Stadtteil als einen Ort in Düsseldorf, an dem man Ausgehen und Wohnen gut miteinander verbinden kann. Duesseldorf.de beschreibt Derendorf als einen Stadtteil mit intakten Wohnvierteln sowie Industrie- und Eisenbahnbereichen, die auf die Umwandlung zu Wohn- und Verwaltungsbereichen warten. Die Website verweist zudem auf den zentralen Nordfriedhof, der „den Wert einer Parkanlage“ besitzt, sowie auf eine „interessante junge Kneipenlandschaft und gute Einkaufsmöglichkeiten“.

Im Stadtteil gibt es laut Statistik der Stadt Düsseldorf zwei Grundschulen und eine Realschule. Ende 2015 hatte Derendorf eine Arbeitslosenquote von 8,7%. Der gesamte Stadtbezirk 1 kam dagegen auf eine durchschnittliche Quote von 7,9% und Düsseldorf von 10,1%. Die durchschnittliche Haushaltsgröße liegt bei 1,56, während der gesamte Stadtbezirk 1 auf 1,54 und Düsseldorf auf 1,79 kommt.

Die EinwohnerInnen des Stadtteils Carlstadt kamen laut Angaben im Statistischen Jahrbuch 2010 damals auf ein durchschnittliches Einkommen von 27.442€, wobei die Skala von 21.249€ in Flingern-Süd bis zu 82.719€ in Wittlaer reichte.

Gewerbe

Immobilienscout24 nennt Derendorf das einstige Düsseldorfer Industrie- und Eisenbahnzentrum. Ein Artikel der Westdeutschen Zeitung beschreibt Derendorf zudem als ehemaligen Standort des Unternehmens Rheinmetall und Brauerei Schlösser, an dem es heute Mode-Showrooms und Projekte wie „das schicke neue Wohn- und Büroviertel Quartier Central“ gibt, während Industrie in Derendorf keine Rolle mehr spielt. Die Broschüre „Die Düsseldorfer Stadtteilzentren“ präsentiert die „Münsterstraße/Rather Straße als Stadtteilzentrum Derendorfs, wobei eine Leerstandsquote von 19% angegeben wird (Stand April 2013).

Immobiliengutachter Düsseldorf-Derendorf
5 (100%) 2 votes

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***