Immobiliengutachter Preußisch Oldendorf

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Preußisch Oldendorf sowie in der Region des Kreises Minden-Lübbecke durch.

Immobilienmarkt Preußisch Oldendorf

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Detmold
Landkreis: Kreis Minden-Lübbecke
Postleitzahl(en): 32361
Einwohner: 12.647 (31. Dez. 2015)

Die Stadt Preußisch Oldendorf liegt am Südwestrand des Kreises Minden-Lübbecke. Zehn Stadtteile verteilen sich hier auf eine Fläche von 68,75km².

Preußisch Oldendorf

pandi / pixelio.de

Die Bevölkerungsdichte erreicht 184 EinwohnerInnen/km² und liegt damit unter dem Kreisdurchschnitt von 272 EinwohnerInnen/km². Durch das Stadtgebiet fließt der Mittellandkanal. Die Immobiliensachverständigen in Preußisch Oldendorf untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes in der Region Westfalen und Ostwestfalen-Lippe. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Ostwestfalen und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Immobilienpreise in Preußisch Oldendorf

Dem Mietpreisatlas der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld für 2015 entnehmen die Immobiliensachverständigen, dass Ladenlokale in innerstädtischer Lage von Preußisch Oldendorf vier bis sechs Euro/m²/Monat kosten. In Ortsteilzentren werden dagegen drei bis sechs Euro/m²/Monat fällig. Für Büros zahlt man in der kleinen Stadt drei bis fünf Euro/m²/Monat und für Lager- und Produktionsflächen einen bis drei Euro/m²/Monat. Als Preise für Grundstücke in Gewerbegebieten nennt Preußisch Oldendorf selbst:

  • 13 bis 18 Euro/m² (inklusive Erschließung) im Gewerbe- und Industriepark Hafen (Stadtteil Getmold),
  • 13 bis 20 Euro/m² (exklusive Erschließung) im Gewerbepark Am Bodenbach (Zentrum von Preußisch Oldendorf)
  • 15 bis 20 Euro/m² (exklusive Erschließung) im Gewerbepark „Hammerland“ (Stadtteil Bad Holzhausen).

Für Gewerbegrundstücke im Industriepark Tanklager (Preußisch Oldendorf Zentrum) und im Gewerbepark “Große Aue“ (Stadtteil Bad Holzhausen) werden die Preise nur auf Anfrage genannt (alle Angaben: Stand 1/2017).

Orientierungswerte für die Wohnungskaltmieten in Preußisch Oldendorf liefert den Immobiliengutachtern der LEG-Wohnungsmarktreport NRW 2016 des Unternehmens CBRE für den Kreis Minden-Lübbecke. Demnach kostet die durchschnittliche Wohnungskaltmiete im unteren Marktsegment der Stadt 3,58 Euro/m²/Monat und im oberen Marktsegment 6,50 Euro/m²/Monat, während der Median 4,79 Euro/m²/Monat erreicht. Er liegt damit unter dem durchschnittlichen Median im Kreis Minden-Lübbecke (5,44 Euro/m²/Monat) und in NRW (6,38 Euro/m²/Monat).

Wohnstandort Preußisch Oldendorf

Wir als Immobiliensachverständige für Preußisch Oldendorf und Umgebung sehen die landschaftlich reizvolle Lage der Kleinstadt mit ihren drei Kurorten Bad Holzhausen (Heilbad), Börninghausen und Preußisch Oldendorf (Luftkurorte) als einen Vorteil des Wohnorts. Preußisch Oldendorf liegt im Wiehengebirge im Norden des Teutoburger Waldes. Zur Naherholung bietet sich beispielsweise ein Ausflug in den Naturpark TERRA.vita an. Auf dem Stadtgebiet befindet sich das zum Naturpark gehörende Naturschutzgebiet „Limberg und Offelter Berg“ mit seinem großen, hügeligen Waldland. Ebenfalls der Naherholung dient der Kurpark Bad Holzhausen.

Sehenswert sind in Preußisch Oldendorf unter anderem die Burgruine der Burg Limberg, die historische Gutswassermühle (Mühlenmuseum) und das Feuerwehrmuseum Schröttinghausen. Schwimm- und Badefreunde können in den warmen Monaten das Waldschwimmbad Preußisch Oldendorf ansteuern. Darüber hinaus gibt es im Rahmen von Kuren in Bad Holzhausen Möglichkeiten für Moor-, Mineral-, Sole- und Schwefelbäder.

Orte für kulturelle Veranstaltungen in Preußisch Oldendorf sind das Haus des Gastes in Bad Holzhausen, das Bürgerhaus, in dem man die Stadtbücherei und das Stadtarchiv findet, sowie die Kulturaula in der Hauptschule Preußisch Oldendorf mit bis zu 400 Sitzplätzen. In der Stadt gibt es zwei Grundschulen, eine Sekundarschule, eine Haupt- und eine Realschule.

Zahlen zu den beruflichen EinpendlerInnen und Auspendlerinnen in Preußisch Oldendorf lieferte der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) im Jahr 2014. Demnach gab es 2013 in der Stadt 2.188 berufliche EinpendlerInnen und 4.591 berufliche AuspendlerInnen. Von den AuspendlerInnen fuhren damals 1.205 nach Lübbecke zur Arbeit, 525 nach Espelkamp, 410 nach Bad Essen und 239 nach Bünde. Der Kreis Minden-Lübbecke hatte im Dezember 2016 eine Arbeitslosenquote von 5,1%. NRW kam damals auf 7,4% und Deutschland auf 5,8%.

Wirtschaftsstandort

Als Immobiliengutachter für Preußisch Oldendorf und Umgebung sehen wir die Lage am Mittellandkanal als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts für bestimmte Branchen. Die Lage im wirtschaftsstarken Raum Ostwestfalen sowie die relative Nähe zu Hannover und Bremen sind weitere Pluspunkte. Die Stadt selbst wirbt darüber hinaus unter anderem mit erschlossenen Industrieansiedlungsflächen „zu günstigen Preisen“ für sich. Als vorherrschende Branchen nennt sie die Holz- und Möbelindustrie sowie Metallverarbeitung, Maschinenbau, Chemie, Tourismus, Holzimport, Baugewerbe, Kunststoffverarbeitung, Textilindustrie, ein Margarinewerk und die Logistik.

Preußisch Oldendorf hatte 2016 einen Hebesatz der Grundsteuer B von 630% und einen Gewerbesteuer-Hebesatz von 417%. Laut Angaben der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld auf Basis von Zahlen der Michael Bauer Research GmbH (Stand: 2016) liegt die Kaufkraft in Preußisch Oldendorf unter dem Referenzwert 100 (>90). Die Umsatzkennziffer und die Einzelhandelskennziffer erreichen deutlicher unter 100 liegende Werte (>70 bzw. >80). Kaufkraft fließt ins Umland ab.

Lage und Verkehr

Preußisch Oldendorf ist innerhalb des Kreises Minden-Lübbecke ein Nachbar der Städte Espelkamp und Lübbecke sowie der Gemeinden Hüllhorst und Stemwede. Außerhalb des Kreises grenzen zudem die Gemeinde Rödinghausen aus dem Kreis Herford (NRW) und die Gemeinden Melle und Bad Essen aus dem niedersächsischen Landkreis Osnabrück an die Stadt. Preußisch Oldendorf ist etwa 31,5 Kilometer von Bielefeld und ca. 30,5 Kilometer von Osnabrück entfernt. Bis nach Hannover sind es ca. 84,5 Kilometer, bis Hildesheim ungefähr 100,5 Kilometer und bis Bremen etwa 88 Kilometer. Münster ist etwa 70 Kilometer weit weg (alle Angaben: Luftlinie).

Anschluss an Autobahnen bieten die nahegelegenen Auffahrten Bünde auf die A30 (Bad Bentheim bis Bad Oeynhausen) sowie Herford auf die A2 (Oberhausen bis Kloster Lehnin). Das deutsche Schienennetz erreicht man am Bahnhof Holzhausen-Heddinghausen. Hier hält die Regionalbahn RB71 (Ravensberger Bahn; von Rahden bis Bielefeld). Wer mit ihr bis Bünde fährt, hat Anschluss an weitere Regionalbahnen. Der ebenfalls mit der RB71 erreichbare Bahnhof Herford ist ebenso wie der Bielefelder Hauptbahnhof IC- und ICE-Halt.

Im ÖPNV ist Preußisch Oldendorf ein Teil der Region der OWL Verkehr GmbH. Für Flugreisen kann man einen der Flughäfen Paderborn/Lippstadt, Hannover/Langenhagen und Bremen ansteuern. Zusätzlich existiert ein kleiner Verkehrslandeplatz in der Stadt Porta Westfalica. Für die Schifffahrt auf dem Mittellandkanal besitzt die Stadt einen Industriehafen im Stadtteil Getmold.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Preußisch Oldendorf beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Immobiliengutachter Preußisch Oldendorf
5 (100%) 2 votes

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***