Immobiliengutachter Ahaus

Die Immobiliengutachter Kirchner, Binder und Neugebauer führen Immobilienbewertung in Ahaus sowie in der Region des Kreises Borken durch.

Immobilienmarkt Ahaus

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Münster
Landkreis: Kreis Borken
Postleitzahl(en): 48683
Einwohner: 39.277 (31.12.2014)

Ahaus befindet sich im Nordwesten des Kreises Borken und grenzt unter anderem an die Niederlande.

Ahaus

Petra Schmidt / pixelio.de

Die Stadt besteht aus sechs Stadtteilen auf einer Fläche von 151,24 km². Die Bevölkerungsdichte erreicht in Ahaus 260 Einwohner/km², was exakt dem Durchschnitt im Kreis Borken entspricht. Durch das Ahauser Stadtgebiet fließen die Ahauser Aa und der Ölbach. Die Immobiliensachverständigen in Ahaus untersuchen die wertrelevanten Marktdaten und Kennziffern des jeweils örtlichen Immobilienmarktes im Münsterland. Die entscheidenden Daten sind marktkonforme Mietwerte bzw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Pflegeheime, Hotels, Gasthöfe, etc.) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Nordrhein-Westfalen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Dieses Datenmaterial fliest bei der Gutachtensbearbeitung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Vergleichswertverfahren, in das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren ein. Sie als unser Kunde erhalten somit ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Die Immobiliengutachter analysieren weiterhin die Substanz der Bauwerke.

Die wertrelevanten Eingangsgrößen sind also zum Einen Immobilienmarktdaten und zum Anderen wertbeeinflussende Substanzbetrachtungen, die entweder die Alterswertminderung direkt beeinflussen oder eigene Wertabschläge oder Wertzuschläge nach sich ziehen. Der jeweilige Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um das individuell zu behandelnde Immobilienobjekt sowohl von seinem Größe, Zustand und Ausstattungsstandard als auch von seiner Marktsituation zu betrachten. Der jeweils zuständige Immobiliensachverständige vereinbart und unternimmt eine Ortsbesichtigung, betrachtet und dokumentiert das Immobilienobjekt ausführlich und beschafft umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Münsterlandes und wertet diese professionell aus. Von uns können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienwertermittlung (Vieraugenprinzip) in diesem Umfeld erwarten.

Immobilienpreise in Ahaus

Zahlen zu den Gewerbemieten in Ahaus liefert der Preisspiegel Münster 2016 des Rings Deutscher Makler (Bezirksverband Münster). Laut Preisspiegel kosten:

• kleine Ladenlokale (bis ca. 60 m²) in 1a-Lage des Geschäftskerns durchschnittlich 22,50 Euro/m²/Monat, während man für große Ladenlokale (ab ca. 100 m²) in derselben Lage im Durchschnitt 18 Euro/m²/Monat zahlt.

• In 1b-Lage des Geschäftskerns von Ahaus werden für kleine Ladenlokale acht und für große sechs Euro/m²/Monat fällig.

• Durchschnittlich 6,50 Euro/m²/Monat zahlt man für kleine Ladenlokale im Nebenkern von Ahaus, während für große Ladenlokale durchschnittlich fünf Euro/m²/Monat fällig sind.

Für Büros mit einfachem Nutzungswert zahlt man in Ahaus durchschnittlich vier Euro/m²/Monat, während man für Büros mit mittlerem Nutzungswert im Durchschnitt 4,50 und mit gutem Nutzungswert 5,50 Euro/m²/Monat zahlt. Baugrundstücke mit einfachem Nutzungswert kosten in einem Ahauser Gewerbegebiet durchschnittlich 10 Euro/m². Bei mittlerem Nutzungswert zahlt man 13 Euro/m² und bei gutem Nutzungswert 16 Euro/m².

Für Wohnimmobilien liefert den Immobiliengutachtern der Preisspiegel Münster 2016 unter anderem folgende Werte:

Eigenheime mit einfachem Wohnwert und ca. 100 m² Größe kosten in Ahaus durchschnittlich 145.000 Euro. Ein Eigenheim mit mittlerem Wohnwert und 125 m² Größe kostet im Durchschnitt 180.000 Euro, während für ein 150m² großes Eigenheim mit gutem Wohnwert durchschnittlich 225.000 Euro fällig sind. Für ein Eigenheim mit 200m² Größe und sehr gutem Wohnwert werden in Ahaus im Durchschnitt 285.000 Euro fällig.

Die Wohnungsmieten bei einem Neubau-Erstbezug betragen in Ahaus sieben Euro/m²/Monat, wenn die Wohnung einen mittleren Wohnwert hat. Bei einem guten Wohnwert kostet die Miete einer Neubau-Wohnung (Erstbezug) in Ahaus acht Euro/m²/Monat.

Wohnstandort Ahaus

Als Immobiliensachverständige für Ahaus und Umgebung sehen wir die Lage in der attraktiven Landschaft des Münsterlands sowie die Nähe zu den Niederlanden als einen Vorteil des Wohnorts. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen das Barock-Wasserschloss Ahaus und die Katholische Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt. Schwimm- und Badefreunde können in der Stadt das Kombibad Aquahaus und das Freibad Alstätte ansteuern. Die größte Freiluft-Sportanlage in Ahaus ist die Sportplatzanlage Stadtpark.

In Ahaus gibt es zwei Kinocenter mit insgesamt 20 Kinosälen. Weitere Kulturorte der Stadt sind der erweiterte Fürstensaal im Schloss Ahaus, wo die Schlosskonzerte stattfinden, und bis zur Wiedereröffnung der Stadthalle Ahaus die Aula des Alexander-Hegius-Gymnasiums. Hier wird beispielsweise Theater gespielt. Die Schullandschaft in Ahaus besteht aus acht Grundschulen, einer Hauptschule sowie jeweils zwei Realschulen und Gymnasien und einer Gesamtschule. Darüber hinaus gibt es zwei Förderschulen, drei berufsbildende Schulen, eine Berufsbildungsstätte mit angeschlossener technischer Akademie und weitere Fachschulen sowie einen Teilstandort eines Abendgymnasiums und einen Studienort einer Fachhochschule.

Zum Einkaufen empfiehlt Ahaus.de den innerstädtischen Hauptgeschäftsbereich, der „aus der gesamten Fußgängerzone inkl. der angrenzenden Flächen an Wallstraße, Königsstraße und Schlossstraße“ sowie aus Teilen „der Bahnhofstraße und der Coesfelder Straße“ besteht. Ergänzt wird dieser Einkaufsbereich durch drei eher autokundenorientierte Sonderstandorte: am Ende der Coesfelder Straße, am Adenauerring und an der Schorlemer Straße.

Zahlen zu den Ein- und AuspendlerInnen in Ahaus präsentierte der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) 2014. Laut Report gab es 2013 in Ahaus 11.557 berufliche EinpendlerInnen und 8.194 berufliche AuspendlerInnen. 1.254 der AuspendlerInnen fuhren damals zur Arbeit in die Stadt Vreden, 1.151 fuhren nach Gronau, 967 nach Stadtlohn, 446 nach Gescher und 444 nach Borken.

Gewerbestandort

Als Immobiliensachverständige für Ahaus und die Umgebung sehen wir die Nähe zum Ruhrgebiet und zu den Niederlanden als Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Ahaus selbst nennt auf Basis der Standortanalyse 2007 der Industrie- und Handelskammer Westfalen Nord als weitere Standortvorteile einen deutlichen Beschäftigungszuwachs, eine günstige Finanzlage, eine hohe Steuereinnahmekraft, ein starker Unternehmensbesatz, eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten, eine besonders hohe Geburtenrate, viele Familienwohnungen und eine sehr gute Autobahnanbindung.

Ahaus hat 2016 einen Gewerbesteuer-Hebesatz von 417% und einen Hebesatz der Grundsteuer B von 429%. Die Kaufkraftkennziffer liegt mit 94,5% laut Datenkarte der IHK Nordwestfalen unter dem Referenzwert 100. 50 bis 74% der Haushalte in Ahaus hatten im März 2016 die Möglichkeit, mit einem 50 Mbits/s-Anschluss ins Netz zu gehen.

Lage und Verkehr

Ahaus ist innerhalb des Kreises Borken ein Nachbar der Städte bzw. Gemeinden Gronau, Heek, Legden, Stadtlohn und Vreden. Außerdem grenzt Ahaus an die niederländische Gemeinde Haaksbergen und die ebenfalls niederländische Großstadt Enschede (beide: Provinz Overijssel).

Ahaus befindet sich etwa 44 Kilometer von Münster und ungefähr 74 Kilometer von Osnabrück entfernt. Bis nach Recklinghausen sind es 55,5 Kilometer und Dortmund ist ca. 70 Kilometer weit weg. Bielefeld liegt in einer Entfernung von 104,5 Kilometern, Paderborn ist 126 Kilometer weit weg, Hamm knapp 71 Kilometer und Düsseldorf ungefähr 96 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Anschluss an das deutsche Autobahnnetz bieten die Anschlussstellen Legden/Ahaus und Ahaus-Nord/Heek, die auf die Autobahn A31 (Emden bis Bottrop) führen. Ahaus hat einen eigenen Bahnhof an der Strecke „Dortmund-Gronau“, auf der Züge teils weiter bis Enschede fahren. Am Bahnhof hält die von Dortmund bis Enschede und zurück fahrende Westmünsterland-Bahn (RB51). Im ÖPNV gehört Ahaus zur Verkehrsgemeinschaft Münsterland. Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Münster-Osnabrück. Weitere größere Flughäfen in erreichbarer Nähe sind Dortmund und Düsseldorf.

Bei Interesse an einem Wertgutachten in Ahaus beraten wir Sie gern unverbindlich und kostenfrei.

Rufen Sie uns gern unverbindlich unter der rechts bzw. unten abgebildeten Nummer an oder schicken uns eine Mailnachricht über das nebenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Immobiliengutachter Ahaus
5 (100%) 1 vote

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Bürogemeinschaft Sachverständige für Immobilienbewertung Kirchner** ***, Binder* ** *** und Neugebauer** ***